Bewertung
(14) Ø4,19
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
14 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 21.04.2013
gespeichert: 810 (4)*
gedruckt: 4.159 (44)*
verschickt: 6 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 23.11.2009
18 Beiträge (ø0,01/Tag)

Zutaten

3 kg Schweinebraten ohne Knochen (z. B. Nackenbraten)
2 EL Butterschmalz
  Salz und Pfeffer
250 g Senf, mittelscharf
Knoblauchzehe(n), gepresst
2 EL Rosmarin, getrocknet, gehackt
1 Tüte/n Orangenschale, abgerieben
150 ml Orangensaft
2 Glas Bratenfond
1 Becher Cremefine mit Pfeffer
3 EL Aprikosenkonfitüre
  Pfefferkörner, grüne
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. 30 Min. Ruhezeit: ca. 14 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Senf mit der Orangenschale, dem Knoblauch und dem Rosmarin gut verrühren. Den Braten salzen und pfeffern und mit der Senfmischung von allen Seiten bestreichen. Über Nacht (12 - 14 Stunden) ziehen lassen.

Den Braten im Butterschmalz von allen Seiten scharf anbraten und dann in einen Bratbeutel geben. Den Bratensatz mit dem Orangensaft ablöschen. Den Bratensaft und 1 Glas Bratenfond mit in den Bratbeutel geben. Den Beutel gut verschließen und ca. 1 1/2 Stunden bei 190°C (Umluft) garen.

Nach dem Garen den Braten aus dem Beutel nehmen und auf einer Platte warmhalten. Den Bratensaft aus dem Beutel auffangen und ggfs durchsieben, um die Rosmarinstückchen auszufiltern.

Den Saft mit dem 2. Glas Bratenfond verlängern. Cremefine, nach eigenem Geschmack grüne Pfefferkörner und die Aprikosenmarmelade unterrühren und alles noch einmal kurz aufkochen. Noch mal mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nach Geschmack ggfs. noch etwas Aprikosenmarmelade oder Orangensaft zugeben, noch einmal kurz aufkochen.

Alles zusammen ergibt eine tolle pfeffrig-fruchtige Soße. Zu dem Braten und der leckeren Soße schmecken uns Bandnudeln oder einfach Baguette.