Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
Sommer
Geflügel
Schmoren
Gluten
Lactose
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Schmorgurken

mit Hähnchenbrust

Durchschnittliche Bewertung: 4.13
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 21.04.2013 713 kcal



Zutaten

für
800 g Schmorgurke(n)
250 g Hähnchenbrustfilet(s)
2 EL Öl
1 Zwiebel(n)
150 ml Gemüsebrühe
150 g Crème fraîche
20 g Butter
1 EL Mehl oder Saucenbinder
Paprikapulver, rosenscharf
Zucker
Dill
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
713
Eiweiß
36,51 g
Fett
48,21 g
Kohlenhydr.
29,73 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Gurken schälen, längs halbieren und die Kerne mit einem Löffel entfernen. Die Gurken dann in ca. 1 cm breite Stücke schneiden.

Die Hähnchenbrustfilets in Stücke schneiden und im Öl scharf anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen und dann herausnehmen. In die Pfanne Gurken, Zwiebel und Butter geben, anbraten und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Die Gemüsebrühe zugeben und bei mittlerer Hitze ca. 10 min. garen.

Das Hähnchenbrustfilet zugeben, Creme fraîche einrühren und mit Mehl (oder Soßenbinder) etwas andicken. Eine Prise Zucker zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Reichlich Dill zufügen (je nach Geschmack). Dazu schmeckt Reis.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ponder2342

Super lecker! Danke dafür.

03.08.2018 14:28
Antworten
Tanztaucher

Schnell und einfach zu machen und dabei sehr lecker. Ich habe beim Anbraten etwas Speck mitgebraten und dazu gabs Kartoffeln. Wirklich sehr gut!

05.09.2017 19:15
Antworten
kakaomaus

Hallo, ich habe dieses Rezept nun schon zum zweiten Mal gemacht. Habe die Menge verdoppelt und alles schön schmoren lassen, da das Ganze aber nur knapp 15 Minuten köcheln oder garen muss, ist das ganz fix gemacht. Dazu gab es Dillkartoffeln. :)

14.05.2014 14:25
Antworten
Ju93Le

Ich kenne das selbe Rezept mit Lachs und esse es sehr gern. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass es auch mit Huhn lecker ist. Man kann es mit Reis essen oder einfach so.

03.12.2013 19:29
Antworten