Schaumomelett


Rezept speichern  Speichern

glutenfrei

Durchschnittliche Bewertung: 3.2
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 02.04.2006 310 kcal



Zutaten

für
3 Ei(er), trennen
1 Prise(n) Meersalz
3 EL Rohrzucker, gehäufte
1 Tüte/n Vanillezucker, (Bourbon)/ anderen
3 EL Maismehl, Buchweizen-, Hirse- o. Naturreis-, gehäuft
1 ½ EL Fett / Butter / Margarine
½ Tasse/n Marmelade
½ Zitrone(n), entsaften
Puderzucker
½ Dose/n Pfirsich(e), in Spalten, kalifornische

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Eiweiß mit Salz steif schlagen, anschließend Zucker + Vanillezucker gut unterrühren. Das Eigelb + das gesiebte Mehl unter den Eischnee heben + die Schaummasse in das in einer Pfanne zerlassene Fett geben.
Die Unterseite goldbraun werden lassen, (danach in der Röhre die Oberseite bräunen) + mit der mit Zitronensaft verrührten Marmelade füllen.
Das Schaumomelett zusammenklappen + mit Puderzucker überstäuben + mit Pfirsichspalten aus der Dose umlegen.
Also ich lasse die eine Hälfte des Omelett auf den Teller gleiten, dann fülle ich es , + im nächsten Moment, die andere Hälfte mit Hilfe der Pfanne drüber decken.
Veränderung: das Mehl + Zitronensaft weglassen, so kann man auch nur Eiweiß nehmen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hans60

Hallo Bruzelchaos Tut mir leid , das Du Probleme bekamst. also ich nehme Buchweizen gem oder Mais gem oder auch manchmal Hirse gem bzw Naturreis gem Grüße Dich Hans

20.08.2008 11:43
Antworten
bruzelchaos

Hallo Kangoo, tolles Rezept. Hat auch lecker geschmeckt. Was für Mehl hast Du verwendet? Vielleicht solltest Du noch hinzufügen, was für Mehl verwendet wird. Das Rezept wird als glutenfrei bezeichnet. Eine Bekannte wollte mich damit überraschen, bzw. hat mich damit überrascht und das gleich doppelt. Es war ihr erstes glutenfreies Gericht, dass sie gekocht hat. Da sie keine Ahnung hat, was das wirklich bedeutet, hat sie vor lauter Eifer dann auch wirklich 3 EL Mehl genommen, leider dann normales Vollkornmehl. Hat sich leider erst herausgestellt, als ich dann wieder die typischen Symptome auslebte. Vielleicht kannst Du das ja noch hinzufügen. Aber wie gesagt, es war super lecker. Beste Grüße vom Bruzelchaos

20.08.2008 11:01
Antworten
Hans60

Hallo Kagoo Das ist aber eine schöne Variante vom Omelett, danke Dir für die schöne Aufnahme Mit freundlichen Grüßen Hans

05.04.2006 10:56
Antworten
kangoo

Hallo Hans, Hab mal dein Rezept probiert, allerdings etwas anders. Ich hab nämlich die Marmelade weggelassen und dafür nur Obst aufgelegt . Ließ es ganz und klappte es nicht zusammen. Noch mit Zimt und Zucker bestäubt und mit leicht angeschlagener Sahne serviert. LG Kangoo

02.04.2006 22:31
Antworten