Partyhit Pfundstopf


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.3
 (41 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 04.09.2004 421 kcal



Zutaten

für
500 g Steak(s) (Hüftsteak)
500 g Schweineschnitzel
500 g Hackfleisch
500 g Zwiebel(n)
500 g Paprikaschote(n), grüne, gelbe, rote
500 g Champignons
500 g Tomate(n), aus der Dose
500 g Tomate(n), pürierte
3 EL Essig (Weißweinessig)
2 TL Chilipulver
1 TL Paprikapulver, edelsüß
1 Msp. Zimt
2 EL Zucker
3 TL Salz
Salz und Pfeffer
1 Bund Majoran
1 Bund Thymian

Nährwerte pro Portion

kcal
421
Eiweiß
44,97 g
Fett
19,74 g
Kohlenhydr.
14,70 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Steak und Schnitzel in dünne Streifen schneiden, Hackfleisch zerkrümeln. Zwiebeln in Ringe, Paprika in Würfel schneiden. Champignons putzen, in Scheiben schneiden.
Den Saft der Tomaten auffangen, Tomaten etwas kleiner schneiden. Saft mit den pürierten Tomaten mischen und kräftig abschmecken. Gemüse mit Fleisch abwechselnd in einen Bräter schichten, nach jeder Schicht salzen und pfeffern. Tomatensauce darüber geben. Kräuter auf den Eintopf legen. Zugedeckt im Backofen 170Grad 3 Std. garen.
Kräuter danach entfernen.
Dazu reicht auf der Party Brot, mittags frische Kartoffeln oder Reis.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Xeeenisz

Muss man das Fleisch vorher kurz anbraten oder kann die ganze Fleisch-Gemüse-Mischung so in den Ofen?

17.08.2022 21:26
Antworten
JeyD1986

Hört sich super an. Alternativ kann man das ganze auch mit passierten Tomaten, Sahne und bbq Sauce übergießen. Spart man sich die Gewürze.

04.12.2021 07:18
Antworten
Gemüse-Jäger

NEIN! Dieses Rezept basiert eben auf RICHTIGEN Gewürzen und nicht auf Industrie-Zuckersoßen. Deshalb habe ich dieses auch gewählt und für sehr lecker befunden. Mit Tüten und Fertigszeug gibt es mehr als genug.

13.07.2022 09:37
Antworten
gghdd8iyqb

Hallo, eine Frage ich möchte das Rezept in einen 18 l Topf machen anstatt in einem Bräter das sollte doch funktionieren oder? Hat da schon jemand Erfahrungen?

27.10.2021 10:53
Antworten
anea

Ist das Gemüse denn nach 3 Stunden nicht total verkocht?

14.07.2020 17:12
Antworten
liebeziege

ich kann mich dem nur anschließen. das rezept ist super.- LIZI

31.10.2004 22:20
Antworten
michaelaj

Schmeckt einfach nur Lecccker!!!

03.10.2004 08:58
Antworten
bummi68

Ich find es toll, dass dieses Rezept ohne die ollen Ketchup-Soßen zubereitet wird. Liebe Grüße bummi68

06.09.2004 06:22
Antworten
Sylvi

Das werde ich zur Einschulung ausprobieren.Melde mich dann wieder ,wie es den Gästen geschmeckt hat.Vielen Dank für das Rezept. LG Sylvi

05.09.2004 11:57
Antworten
Mollard

Und wie wars?

23.01.2019 11:22
Antworten