Aufstrich
Frucht
Frühling
Haltbarmachen
Sommer
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Süßkirschen-Grapefruit Marmelade à la Gabi

Durchschnittliche Bewertung: 3.83
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. simpel 14.04.2013



Zutaten

für
750 g Süßkirschen
1 m.-große Grapefruit(s)
1.000 g Gelierzucker
2 EL Kirschlikör, oder Kirschwasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Kirschen waschen, abtropfen lassen, entsteinen, kleinschneiden und durch den Wolf drehen oder mit dem Schnellmixstab pürieren. Grapefruit schälen, die weiße Haut sorgfältig entfernen, zerlegen und die Spalten in kleine Stücke schneiden. Mit dem Gelierzucker unter die Kirschen mischen. Unter Rühren aufkochen. Je nach verwendetem Gelierzucker (auf die Gebrauchsanweisung achten) 10 Sek. brausend kochen lassen oder 4 Min. sprudelnd kochen.

Vom Herd nehmen. Kirschlikör oder Kirschwasser unterrühren und in Twist-off-Gläser füllen

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sissi-t

Habe mal ein Bild hochgeladen 🤗 da ich nicht genügend Kirschen hätte wurde es etwas mit Erdbeeren und Minze augepeppt danke fürs leckere Rezept

08.07.2017 14:24
Antworten
chachacha

Hallo Gabi ich habe dein Rezept ausprobiert und die Marmelade schmeckt echt sehr lecker. Da ich allerdings kein Kirschwasser da hatte, habe ich statt dessen Aperol untergerührt. Ich werde sicher noch einige Gläser machen da noch ausreichend Kirschen auf dem Baum sind. Liebe Grüße von Anke

14.06.2015 12:00
Antworten
Juri

Hallo Gabi, Vielen Dank für das Rezept. Eine richtig feine Kombination, die der Süße der Kirschen einen angenehmen Akzent gibt. Da ich nur eine pinkfarbene Grapefruit da hatte und die ja recht mild sind, habe ich das Rezept halbiert (bis auf die Grapefruit). Das Kirschwasser ließ ich, da Kinder mitessen, weg. Sehr lecker, bisher mein Favourit der ausprobierten Kirschmarmeladen. Morgen wird noch ein Schwung gekocht. Viele Grüße, Juri

22.06.2014 21:20
Antworten