Käseschnecken mit Trockentomaten - ergibt ca. 16 Stück


Rezept speichern  Speichern

der leckere, kleine Imbiss zu einem guten Glas Wein oder für eine Party oder einfach für den kleinen Hunger zwischendurch

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 14.04.2013



Zutaten

für
250 g Fertigmischung für "Mehrkornbrot"
1 Tüte/n Backpulver
1 TL, gestr. Salz, wer es eher sehr herzhaft mag, nimmt einen gehäuften TL
1 m.-großes Ei(er)
4 EL Öl
4 EL Milch
125 g Quark, oder Kräuterquark oder beides gemischt
30 g Tomate(n) getrocknet, in feine Würfel geschnitten
Öl
50 g Kräuter, TK, Sorte nach Belieben
4 Scheibe/n Käse, Maasdamer, ersatzweise auch anderer
Mehl, zum Ausrollen des Teiges

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Backofen auf 190 Grad vorheizen- Ober-und Unterhitze. Backblech mit Backfolie oder Backpapier auslegen. Tomaten in wenig Öl einlegen.
Auf den Boden des Backofens eine feuerfeste Schale mit Wasser stellen - verhindert ein Austrocknen der Schnecken, der Teig bleibt "saftiger".

Alle Zutaten, außer dem Käse, in eine Rührschüssel geben (auch die Trockentomaten mitsamt dem Öl) und mit dem Küchengerät mit Knethaken einen gut knetbaren Teig herstellen. Am Schluss den Teig in der Schüssel von Hand fertig kneten.
Solange immer wieder ein bisschen Mehl nachgeben, bis der Teig nicht mehr an den Händen klebt.

Etwas Mehl auf einer Arbeitsfläche ausstreuen und den Teig erst zu einer ca. zucchinigroßen Rolle formen.
Dann mit einer Teigrolle soweit ausrollen, dass die 4 Scheiben Käse locker darauf Platz haben.
Nachdem die Käsescheiben aufgelegt sind, von der breiten Seite her vorsichtig aufrollen, so dass eine große Teig-Käserolle entsteht.
Die beiden Endstücke knapp abschneiden, daraus werden dann 2 kleine Brötchen ohne besondere Optik.
Nun von der Rolle mit dem Messer vorsichtig ca. 2cm breite Stücke abschneiden, etwas in Form bringen und sofort auf das Backblech legen.
Liegen alle Schnecken auf dem Backblech, dieses auf der dritten Schiene von unten in den Ofen schieben und ca. 20 Minuten backen.
Da jeder Backofen anders ist rate ich, erst mal 15 Minuten einzustellen, um dann zu prüfen, wie das Ergebnis ist.

Schmecken richtig gut, kann man auch gut einfrieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

movostu

Es ist halt eine Fertigmischung für "Mehrkornbrot", die man in allen Supermärkten kaufen kann. Hefe ist dort schon drin- ich gab zusätzlich Backpulver mit rein. Gruß movostu

15.12.2015 15:10
Antworten
mokamika

was ist das für eine Fertigmischung? bei meinen kommt Hefe immer noch dazu also alle Zutaten und Hefe? lg Mokamika

15.12.2015 13:52
Antworten
movostu

Freut mich Lenschen, dass Dir die Schnecken auch schmeckten- Danke für die Sternchen :-) Abwandeln für den persönlichen Geschmack finde ich vollkommen in Ordnung- das mache ich genauso, wenn mir ein Rezept gefällt! Eine schöne Woche wünscht movostu

10.11.2014 09:41
Antworten
dasLenschen

Ich habe das Rezept etwas abgewandelt weil ich es etwas gerne etwas herzhafter wollte und habe auf dem ausgerollten Teig noch einmal ein klein wenig Quark verteilt, Käsescheiben aufgelegt (Gouda in diesem Fall) und dann Schinkenwürfel und Frühlingszwiebeln darauf verteilt. Die getrockneten Tomaten im Teig habe ich weg gelassen und normalen Quark ohne Kräuter verwendet. Es war super lecker. Der Teig ist wirklich toll und mal was anderes als Blätterteig oder Pizzateig! Ich denke ich werde noch ein paar Variationen ausprobieren ...

10.11.2014 09:21
Antworten
movostu

Hallo FraBoe, das freut mich, dass Dir die Schnecken geschmeckt haben- Danke fürs Ausprobieren und die Sternchen :-) Kürbissuppe hab ich dieses Jahr auch schon gemacht- kann mir die Schnecken geschmacklich sehr gut dazu vorstellen! Ich hatte auch einfachen Quark genommen (im Rezept steht ja auch: "oder" Kräuterquark)...aber wie das mit neuen Rezepten so ist...erst durch experimentieren findet man "seinen" Geschmack :-) Wünsche Dir noch einen gemütlichen, 1. Avent LG movostu

01.12.2013 15:07
Antworten
FraBoe

Seeehr lecker! Ich habe die Käseschnecken zur Kürbissuppe gemacht und es hat gut gepasst! Ich habe Kräuterquark und die Tiefkühlkräuter verwendet, dadurch war der Geschmack für mich sehr stark würzig. Das nächste Mal werde ich einfachen Quark und weniger Kräuter nehmen. Ansonsten einfach super lecker. Die Reste waren sehr schnell weggeschnurbst. Toller Snack für Zwischendurch, zum Grillen oder Picknick! Danke

01.12.2013 12:04
Antworten
neriZ.

Danke für die schnelle Antwort. Ich werde es testen und berichten. Dir auch ein schönes Wochenende LG Neri

25.05.2013 09:20
Antworten
movostu

Hallo Neri, Danke für Dein Interesse an meinem Rezept. Du hast vollkommen Recht, in diesen Backmischungen ist Hefe enthalten. Ich hab die Schnecken einmal ohne Backpulver gebacken, aber erst beim zweiten Mal wurden sie so, wie Du sie auf meinen Rezept-Fotos sehen kannst. Einfach ausprobiert- und es hat geklappt. :-) Nein, der Teig musste nicht gehen- es hat ohne Wartezeit prima funktioniert. Wünsche Dir ein schönes Wochenende LG movostu

25.05.2013 09:15
Antworten
neriZ.

Hallo, mir sind zwei Dinge nicht klar. Diese Fertigmischungen für Brot enthalten doch normalerweisr Hefe. 1. Wozu braucht man dann noch Backpulver? 2. Muß der Teig nicht gehen? LG Neri

24.05.2013 21:05
Antworten