Mate Sirup für Matenade


Rezept speichern  Speichern

Sirup aus einem Yerba-Mate-Aufguss mit Guarana

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 14.04.2013



Zutaten

für
400 ml Wasser, kochendes
2 EL Tee (Yerba Mate - Mate-Tee)
1 EL, gestr. Guaranapulver
2 EL Zitronensaft - Konzentrat
2 EL Sirup (Fruchtsirup) nach Wahl
400 g Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 15 Minuten
Zuerst den Matetee mit kochendem Wasser übergießen, den Aufguss 5 - 8 Minuten ziehen lassen und durch ein Sieb in einen Topf geben. Die restlichen Zutaten hinzufügen und verrühren. Das Ganze kann man auf dem Herd etwas eindampfen, aber nicht kochen lassen. Alles sollte schön aufgelöst werden.

Das Guaranapulver ist schlecht löslich, mann kann es vielleicht auch vorher filtern, also bevor man den Zucker und die übrigen Zutaten dazugibt. Man soll es nicht kochen.

Wenn man das Ganze so wie ich in Flaschen abfüllt, dann sollten die Flaschen vorher mit kochendem Wasser ausgespült werden - wegen der Keime. Nun lässt man den Sirup gut abkühlen und stellt ihn in den Kühlschrank, dort ist er auch eine ganze Weile haltbar.

Um nun die Matenade oder Mate-Limo herzustellen, gießt man einen kleinen Schluck Sirup in ein Glas und füllt dieses mit kaltem Mineralwasser auf. Ich nehme dafür aufgesprudeltes Leitungswasser.

Das Ganze funktioniert natürlich auch ohne Guarana und ohne Fruchtsirup. Es schmeckt dann halt anders und belebt nicht so sehr.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

MadaraXD

An sich ein gutes Rezept, Gurana hab ich jetzt keins verwendet. Änderungen die ich vorschlagen würde, anstelle von 2 EL Mate eher 3 EL nehmen, und wie beim Normalen Mate diese kurz mit kalten Wasser einweichen, dann gehen auch nicht so viele Inhaltsstoffe der Mate flöten. Beim Zucker, nehme ich lieber Braunen Zucker, gibt der ganze Sache dann noch etwas Farbe, ggf. hier ein wenig mehr Zucker verwenden. Beim Sirup nehme ich Regulären Zitronen Sirup und den Zitronen Saft ergänze ich noch mit etwas Limetten Saft.

11.04.2020 21:40
Antworten
LailaNoire

Ich habe Limonensirup genommen für den Geschmack. Das Guaranapulver (Reste vom Oha*-Brause mixen) vorher in 100ml heißem Wasser mit einem Teebeutel ziehen lassen und nur den Sud verwendet. Ich hoffe das hat geklappt. Geschmacklich kommt es nicht an die Mate ran, die ich so kaufe, aber trotzdem sehr lecker. Werde noch etwas damit rum experimentieren.

11.03.2014 16:38
Antworten
Hobster

Hi Corvi, ich hab auch das WWW durchsucht und kein lösliches Guaranapulver gefunden. Vielleicht schaffst du es mit einem Tuch oder Teebeutel die Krümel etwas wegzubekommen. In der Regel setzt sich das auch in den Sirup-Flaschen dann ab, musste mal schauen obs auch so geht, dann kann man sich die Pantscherei sparen. Aber vielleicht findet jem. noch lösliches Guarana-Pulver.

27.10.2013 15:53
Antworten
Corvi

Moin, Ich bin immer noch am rumexperimentieren, was für ein Guaranapulver benutzt du? Das von Sinfo scheint sich eigentlich gar nicht zu lösen. Hast du da Tipps? Greets Corvi

27.10.2013 14:37
Antworten