Bienenstich-Muffins


Rezept speichern  Speichern

der kleine Bienenstichgenuss für jede Gelegenheit

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 12.04.2013 447 kcal



Zutaten

für

Für den Belag:

80 g Sahne
30 g Honig
20 g Zucker
150 g Mandelblättchen

Für den Teig:

200 g Mehl
100 g Mandel(n), gemahlen
1 Pck. Backpulver
2 Ei(er)
120 g Zucker
125 g Butter, sehr weiche
250 g saure Sahne

Für die Creme:

1 Pck. Puddingpulver, Vanille oder auch Mandel
250 ml Milch
250 g Magerquark
200 g Sahne
75 g Zucker
2 Blatt Gelatine

Nährwerte pro Portion

kcal
447
Eiweiß
13,03 g
Fett
26,22 g
Kohlenhydr.
39,58 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Für den Belag die Sahne mit dem Honig und dem Zucker in einem Topf langsam, unter ständigem Rühren, erhitzen. Die Mandelblättchen dazu geben und alles kurz weiterrühren. Abkühlen lassen.

Für den Teig die trockenen Zutaten in einer kleinen Schüssel mischen. Den Zucker mit der Butter cremig rühren, die Eier hinzu geben. Saure Sahne dazu geben und zum Schluss die Mehlmischung unterrühren. Dabei darauf achten, den Teig nun nicht mehr lange zu rühren!!!!
Den Teig in 12 Muffinformen füllen und den Belag darauf geben.

Bei 180 Grad für 20-30 Minuten backen (bis die Mandelblättchen etwas braun werden.)

Für die Creme den Pudding nach Packungsanweisung, aber eben nur mit 250 ml Milch, zubereiten (wird sehr fest) und abkühlen lassen.
Die Gelatine einweichen. Die Sahne steif schlagen. Pudding, Sahne und Quark verrühren. Die eingeweichte Gelatine erwärmen, einen Löffel von der Creme in die Gelatine geben, dann die Gelatine in die Creme rühren und in einen Spritzbeutel geben.

Von den fertigen, ausgekühlten Muffins einen Deckel abschneiden. Die Creme mit kreisender Bewegung auf den Boden spritzen und den Deckel wieder drauf setzen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Reisigbesen

Hallo,habe heute die Bienenstich-Muffins gemacht. super einfach und mega lecker, die mach ich ab jetzt öffters. Danke für das Rezept

04.02.2019 17:55
Antworten
bibimarie

sooo lecker und einfach zu machen. Wird es öfter geben! Habe auch 17 Stück rausbekommen

12.05.2016 21:25
Antworten
youdid91

Das freut mich sehr!!! danke für deinen Kommentar!!! youdid

15.05.2016 22:51
Antworten
youdid91

Hallo heikeheshe, hm...ist mir noch nie passiert bei dem Rezept..... eventuell hast du den Teig zu lange gerührt? Oder zu wenig Backpulver? Ich hoffe geschmacklich waren sie dennoch gut ;) LG youdid

14.04.2015 22:37
Antworten
heikehesche

hallo! ja schmecken tun sie,aber probiere mich weiter.

15.04.2015 18:04
Antworten
angelila

Hallo. Ich möchte die Bienenstichmuffins gerne mal nachbacken und habe dazu eine Frage. Hier kommt Magerquark in die Creme und der hat ja normalerweise eine etwas säuerliche Note. Schmeckt man den denn nicht sehr dominant heraus? Ich kenne das so vom Blechkuchen - Bienenstich nicht. Gruß Angelila.

28.02.2015 15:23
Antworten
youdid91

Hallo Manuela, freut mich, dass dir die Muffins gelungen sind und geschmeckt haben!!!!!!!! Guter Tipp mal ohne Gelatine, werde ich auch ausprobieren. Ich free mich auf die Fotos!!! LG Youdid

24.07.2013 23:00
Antworten
ManuGro

Hallo youdid, heute habe die diese feinen Muffins gebacken. Da passt alles schön zusammen: Teig, Belag und Creme. Bei mir ergab das Rezept 17 Muffins. Und von der Creme ist sogar noch etwas übrig geblieben (hab sie dann gelöffelt). Die Gelatine habe ich weggelassen und dafür Sahnesteif und Johannisbrotkernmehl genommen, damit meine Tochter (Vegetarier) auch etwas davon essen kann. Vielen Dank für das tolle Rezept. Ein Foto ist schon unterwegs. LG Manuela

24.07.2013 22:55
Antworten
mümmelchen

Das ist ja mal ne tolle Idee. Bienenstich mache ich oft, aber das werde ich auch probieren. Allerdings nehme ich die gelantiene in pulverförmig. Da erspare ich mir das einweichen und es gelingt immer perfekt. Werde berichten ob es geschmeckt hat. Aber die Zutaten sind ja wie beim"großen" Kuchen. LG das mümmelchen

18.05.2013 11:28
Antworten
youdid91

Hallo mümmelchen, freut mich wenn du das Rezept ausprobierst!!! bin gespannt wie es dir schmecke und freue mich auf Fotos?!?! LG Youdid

18.05.2013 23:22
Antworten