Rote Bete-Kokos Bällchen


Rezept speichern  Speichern

Bratlinge aus RoteBete-Trester, vegetarisch bzw. vegan, da milch- und eifrei, glutenfrei

Durchschnittliche Bewertung: 2.8
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 12.04.2013 215 kcal



Zutaten

für
175 g Rote Bete - Trester
150 g Linsen, rote
150 g Wasser
2 TL, gehäuft Curry, Madras-
2 TL, gehäuft Ingwer, frisch gerieben
1 TL Meersalz, ca.-Angabe
5 EL Kokosraspel, (gehäufte EL)
etwas Sesamöl, zum Anbraten
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
215
Eiweiß
11,54 g
Fett
6,73 g
Kohlenhydr.
25,94 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Linsen in ungesalzenem Wasser ca. 10 min gar kochen. Das Wasser sollte anschließend vollkommen aufgesogen sein.
Den Rote Bete-Trester, die Kokosflocken und die Gewürze hinzugeben und alles gut vermengen. Ich nehme dazu einen Kartoffelstampfer. Man kann den Teig aber auch per Hand durchkneten. Nach eigenem Geschmack mit Meersalz abschmecken. Aus der Masse mit den Händen kleine Bällchen formen und diese in einer beschichteten Pfanne in etwas Sesamöl von allen Seiten goldgelb anbraten.

Die angegebenen Mengen reichen für ca. 20 kleine Bratlinge.

Dazu passt ein Apfel-Meerrettich-Dip und etwas Fladenbrot.

Anmerkung:
Trester ist der Pressrückstand der beim Pressen von Saft anfällt. In diesem Rezept wird Trester aus Rote Bete verwendet.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

gloryous

Hallo Rezeptvielfalt, erst einmal vielen Dank fürs Ausprobieren und Deine Rückmeldung. Die Konsistenz der Bratlinge hängt stark vom Trester ab. Bei meinem Entsafter bleibt recht viel Flüssigkeit im Trester zurück, daher ist der Trester bei mir immer noch sehr feucht und die Bällchen halten zusammen. Bei anderen Entsaftern kann das anders sein. Da muss man wohl leider etwas experimentieren. Lg gloryous

13.01.2019 12:39
Antworten
Rezeptvielfalt

Leider sind die Bällchen nicht wie erhofft geworden. Sie zerfallen in der Pfanne. Bratlinge halten besser aber nicht gut genug. Auch mehr Kokosflocken helfen nicht. Der Geschmack der Kokosflocken geht unter.

10.01.2019 15:34
Antworten
simZone

Hallo, hab das Rezept heute ausprobiert. Geschmacklich gut, doch so bröckelig, dass ich irgendwann Brei in der Pfanne hatte. Habs auch mit mehr Kokosflocken nicht besser hingekriegt. Schade.

09.08.2016 21:05
Antworten
gloryous

Hallo geiberuam! Freut mich, dass Dir die Bällchen gefallen haben! Lg, gloryous

13.12.2013 09:04
Antworten
geiberuam

originell und lecker!! (habs auch mit gekochten roten Rüben gemacht) Geiberuam

12.12.2013 21:07
Antworten
gloryous

Hallo nightmove2001! Freut mich, dass Dir die Rote-Bete-Bällchen geschmeckt haben! Und gut zu wissen, dass es auch mit gekochter Rote Bete klappt! Lg, gloryous

21.10.2013 09:02
Antworten
nightmove2001

Ich hab gekocht rote beete fein zerkleiner und abtropfen lassen. Sehr lecker!

18.10.2013 18:39
Antworten
geiberuam

Danke für die schnelle Antwort und Deine Idee dazu. Werds demnächst mal probieren. Geiberuam

13.09.2013 16:08
Antworten
gloryous

Hallo! Dann kannst Du einfach frische Rote Bete fein raspeln. Da die dann etwas feuchter ist, kann es sein, dass Du mehr Kokosraspel zum Binden brauchst. Lg, gloryous

13.09.2013 09:13
Antworten
geiberuam

Hallo Gloryous habe leider keinen Entsafter. Hast Du eine Idee, was ich statt dem Trester verwenden könnte? Geiberuam

13.09.2013 07:16
Antworten