Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
Rind
Nudeln
Pasta
Saucen
Dünsten
ketogen
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Bolognese-Sugo

es gibt zwar schon gefühlt 1 Fantastilliarde Rezepte dazu, aber dennoch.....

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 12.04.2013 683 kcal



Zutaten

für
500 g Hackfleisch vom Rind
150 g Speck, gewürfelt, (es schmeckt auch ohne)
2 Möhre(n)
2 Stange/n Staudensellerie
2 Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
4 EL Tomatenmark
1 Glas Rotwein
1 ½ gr. Dose/n Tomate(n)
1 Bund Basilikum, (am besten frisch)
Oregano, (am besten frisch)
Balsamico
Piment, (gemahlen)
Salz
Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
683
Eiweiß
30,68 g
Fett
53,22 g
Kohlenhydr.
13,41 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten
Zwiebeln und Knoblauch schälen und hacken. Möhren und Sellerie putzen und fein reiben. Speckwürfel auslassen, dann Hack dazugeben und krümelig anbraten. Zwiebeln und Knoblauch dazugeben und glasig andünsten. Möhren und Sellerie dazugeben, andünsten, Tomatenmark ebenfalls kurz mit anbraten. Salzen und pfeffern, dann mit Wein ablöschen, einkochen lassen, zuletzt die Dosentomaten hinzugeben, aufkochen lassen und langsam einköcheln lassen - je länger, je besser.
Kurz vor dem Servieren mit Salz, Pfeffer, Piment, Balsamico und gehackten Kräutern abschmecken.

Dazu: Spaghetti, Parmesan und Rotwein, was sonst????

Express-Version, wenn die Zeit zum Einkochen fehlt: In den Sugo geriebenen Parmesan einrühren und schmelzen lassen, gibt auch etwas Bindung.

Um den Kabarettisten Konrad Beikircher zu zitieren: "Bei den Kräutern nicht sparen!"

Geht natürlich auch mit frischen Tomaten (bitte die Version "mit Geschmack" nehmen).

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gartenliebe

Man sollte die Zubereitungszeit investieren, denn bei jedem Sugo ist das der entscheidende Faktor. Dankeschön für Deine Variante - eine unter vielen, wie Du selbst abmerktest. Deine Bolognese war sehr lecker, kam hier gut an! Liebe Grüße von der Gartenliebe

06.11.2016 19:08
Antworten