Rindsroulade mit Gyrosfüllung


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

dazu Rotkohl und Klöße

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 11.04.2013



Zutaten

für
6 Roulade(n) vom Rind, mager
500 g Schweinefleisch, geschnetzelt (Gyros)
1 Glas Gewürzgurke(n)
1 Dose Mais
1 große Paprikaschote(n), grün
1 Glas Rinderbrühe (Bouillon)
Salz und Pfeffer
1 Tube/n Senf
1 Paket Saucenbinder, dunkel
n. B. Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 15 Minuten
Das Rouladenfleisch abtupfen und mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Anschließend mit Senf bestreichen. Auf die Rouladen dann jeweils ca. 2 EL Gyros, 1 EL Mais und 1 EL zerhackte Gewürzgurken geben. Dann zusammenrollen und mit einem Zahnstocher, Schaschlikspieß oder Garn fixieren.

In einer stark vorgeheizten Bratpfanne rundum anbraten. Die Rouladen nun in einen Kochtopf geben und mit Wasser auffüllen, bis die Rouladen zur Hälfte bedeckt sind. Die grüne Paprika klein schneiden und mit in den Topf geben. Was von den Gewürzgurken und dem Mais übrig blieb, kann ebenfalls in den Topf.

Jetzt 90 Minuten bei schwacher Hitze im geschlossenen Topf köcheln lassen. Nach der Kochzeit die Rouladen rausnehmen und die Soße mit Rinderbouillon abschmecken und mit Soßenbinder bis zur gewünschten Konsistenz andicken. Dazu Rotkohl und Klöße servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

carrara

Danke für die schnelle Antwort. Ich weiß nicht, ob ich hier beim Fleischer vorbereitetes Gyros bekommen würde, aber es spricht ja auch nichts dagegen, ein Pfannengyros-Rezept aus der DB zu nehmen und das Fleisch dann in die Rouladen einzurollen. Hätte ja sein können, dass du ein bestimmtes Rezept bevorzugst. LG Carrara

13.02.2014 18:06
Antworten
Hamsterporsche

Hi, ich mach mir das Leben leicht und nehme das "fertige" Gyros vom Schlachter. Mariniere also nicht selbst.

13.02.2014 17:24
Antworten
carrara

Hallo, wie bereitest du denn das Gyrosfleisch vor? -- d. h. welche Gewürze nimmst du und wie lange lässt du es marinieren? LG Carrara

13.02.2014 09:57
Antworten