Feuerwehrkuchen


Rezept speichern  Speichern

Kirschkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.61
 (368 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

35 Min. normal 11.11.2001



Zutaten

für

Für den Mürbeteig:

200 g Mehl
100 g Zucker
100 g Margarine
1 Ei(er)
1 Msp. Backpulver

Für den Belag:

2 Gläser Schattenmorellen à 720 ml
1 Pck. Vanillepuddingpulver
1 EL Zucker

Für die Streusel:

110 g Mehl
100 g Zucker
90 g Margarine
100 g Mandel(n)
½ TL Zimt

Zum Bestreichen:

2 Becher Sahne
2 Pck. Vanillezucker
2 Pck. Sahnesteif

Außerdem:

n. B. Kakaopulver zum Bestäuben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 35 Minuten
Für den Mürbteig alles miteinander verkneten und kühl stellen.

Für den Belag die Schattenmorellen durch ein Sieb abschütten und 1/4 l vom Saft auffangen. Puddingpulver mit 3 - 4 EL vom Kirschsaft verrühren, den Rest von 1/4 l Kirschsaft dazugeben und Pudding nach Anweisung aufkochen. Unter den heißen Pudding die abgetropften Kirschen mischen. Dann in die mit dem Mürbteig ausgelegte Springform geben.

Für die Streusel aus den Zutaten Streusel fertigen und über die Kirschmasse geben.

Im heißen Backofen bei 175 °C Ober-/Unterhitze (Heißluft: 155 °C) ca. 50 - 60 Minuten backen. Gut auskühlen lassen.

Nun Sahne, Sahnesteif und Vanillezucker steif schlagen und auf den Kuchen streichen. Kann auch mit einem Spritzbeutel aufgespritzt werden.

Zum Schluss mit Kakaopulver leicht bestäuben.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

tatjus69

Der Kuchen war wirklich nicht schwierigin der Herstellung. Ich bin allerdings froh, dass in den Kommentaren über Milch beim Kirschsaft gesprochen wurde - so konnte ich diesen Fehler umgehen ;-) Der Kuchen war lecker, aber nicht spektakulär. Sollte ich ihn nochmal machen, dann würde ich wahrscheinlich auch eine Lage Pudding auf die Kirschen machen. Und dann wahrscheinlich keine Sahne mehr obendrauf.

26.02.2021 12:08
Antworten
Gimbap

Der Kuchen ist ganz nett, aber für mich persönlich nicht die Offenbarung. Meine Variante: Etwas weniger Teig, dafür mehr Füllung. Die Kirschen samt Flüssigkeit einfach mit Stärke andicken, etwas Vanillezucker dazu. Einen steifen Vanillepudding (mit halber Milchmenge) kochen. Erst Kirschen, dann Pudding auf den Mürbeteig schichten, dann die Streusel. Sahne wie im Rezept, mit etwas Vanillezucker. So wird es deutlich saftiger.

03.10.2020 16:02
Antworten
weserkind1008

Der Kuchen schmeckt ganz lecker , gerade jetzt im Herbst und nachher in der Weihnachtszeit. Danke für das tolle Rezept. Ich vereinfache mir lediglich den Belag indem ich 1 Glas Kirschen mit einem Pckch. Puddingpulver aufkoche: Ich finde das genügt. 2 Gläser kommt mir viel zu viel vor. Sonst halte ich mich genau an das Rezept. Kommt immer super bei den Gästen an .

26.09.2020 12:46
Antworten
weingasi

Habe nur eine 28er Springform. Wie soll ich die Zutaten erhöhen ? Gibt's da eine Faustregel ? Wenn ich einen Teil der Sahne durch Schmand ersetze, wird der dann mit der Sahne geschlagen oder einfach in die geschlagene Sahne eingerührt ?

08.07.2020 20:30
Antworten
Kathrin3486

Hallo Bea, diese weiße Porzellan Kuchen bzw Tortenplatte mit dem Wellenrand und Standfuß gefällt mir so. Wo kann ich die kaufen? Von welcher Marke ist die? ♥️lichten Dank für die Antwort im Voraus. VG 🌷

03.07.2020 10:06
Antworten
Mrs.Dumdidum

Ich kann Euch nur zustimmen, der Kuchen ist voll lecker. Probiert mal die Kirschen und den Saft mit Äpfel und Apfelsaft auszutauschen... Ich habe gestern Gäste gehabt und es da mal ausprobiert... Ihr solltet das mal testen, echt lecker...

01.02.2004 10:34
Antworten
matti

lecker! den kann sogar ich als backtrotttel! ich tu nur noch ein schnäppsken dazu...grins.... mattigruss

14.12.2003 22:49
Antworten
SalsaFee

Hallole, habe den Kuchen jetzt zweimal gebacken. Er ist suuuuuuuuuuuperlecker :-) und der, der ihn noch nicht gebacken hat, sollte ihn sofort probieren ... Das 1. Mal habe ich ihn ohne Sahne zubereitet und heute nur mit einem Becher. Das reicht eigentlich auch. Bei GISA möchte ich mich nochmal für die Tipps, die sie mir gegeben hat, bedanken. Dank dir :-) SalsaFee

27.10.2003 16:39
Antworten
VanessaR

Hallo, habe den Kuchen am Wochenende gemacht - ein Gedicht!!War zuerst etwas skeptisch wg. Streuseln UND Sahne;war aber völlig unbegründet und superlecker!Mache ich bestimmt wieder. Danke!

12.02.2003 16:32
Antworten
Elli K.

Habe diesen Kuchen gestern bei meiner Freundin gegessen. War wirklich sehr lecker. Werde ich demnächst wenn meine Tochter Geburtstag hat auch backen. Kommt garantiert gut an. Liebe Grüße Elli K.

25.10.2002 12:38
Antworten