Paskha oder Passcha nach Romanov Art


Rezept speichern  Speichern

Luxusvariante der klassischen russischen Osterquarkspeise

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 09.04.2013 719 kcal



Zutaten

für
800 g Quark
150 g Butter, zimmerwarm
250 g Puderzucker
4 Eigelb
1 Vanilleschote(n)
1 Prise(n) Salz
35 ml Cognac
50 g Früchte, kandierte
50 g Mandel(n), geschält
50 g Rosinen
30 ml Cognac
400 ml Sahne, süße

Nährwerte pro Portion

kcal
719
Eiweiß
22,97 g
Fett
42,22 g
Kohlenhydr.
55,46 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 2 Tage Gesamtzeit ca. 2 Tage 30 Minuten
Paskha heißt übersetzt Ostern und wird typischerweise nur einmal im Jahr zum entsprechenden Fest zubereitet. Zum Ruhen wird eine Pyramide mit abgeschnittener Spitze als Form verwendet. Als Relief sind normalerweise zwei orthodoxe Kreuze und zwei "XB" - als Abkürzung für Khristos Voskres (Christus ist auferstanden) eingearbeitet. Da diese sehr schwierig aufzutreiben ist, kann man sich stattdessen mit jeder beliebigen konischen Form mit einer Öffnung am spitzen Ende behelfen. Gemeinhin wird zu einem profanen Blumentopf geraten.

Den Quark in ein mit einem feinen Mulltuch ausgeschlagenes Sieb geben, mit einem Teller abdecken, zusätzlich mit einem Kochtopf beschweren und über Nacht im Kühlschrank die Flüssigkeit abtropfen lassen. Die Rosinen in Cognac einlegen.

Am nächsten Tag die Butter, den Puderzucker, das Vanillemark, die Eidotter und eine Prise Salz mit dem Mixer auf niedriger Stufe zu einer gleichmäßigen Creme verrühren. Als nächstes wird der Cognac zugegeben. Dann die Mandeln rösten und fein hacken, die kandierten Früchte in kleine Stücke schneiden, die Rosinen abtropfen und zusammen mit der Quarkmasse in die Butterzuckercreme einrühren. Die Sahne schlagen und unter die Dessertmasse heben.

Damit sich das Dessert gut aus der Form löst, diese mit Mull ausschlagen. Mit der stumpfen Spitze auf einen Teller setzen und die Quarkcreme einfüllen. Zum Festigen über Nacht nochmals in den Kühlschrank stellen. Dabei tritt über die offene Spitze nochmals Flüssigkeit aus. Am nächsten Tag die Form umdrehen, die Form und den Mull abnehmen. Wer mag, kann die Paskha noch mit Schlagsahne, Rosinen, Mandeln und Schokolade dekorieren. Noch einen Kulitsch-Kuchen dazu und man hat alle kulinarischen Zutaten für ein orthodoxes Osterfest.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

hefide

Hallo, mit Quark und Sahne ist es natürlich immer etwas heikel. Man hat ja auch Vorlauf mit Abtropfen und ruhen lassen. Vier Tage nach Fertigstellung scheinen mir schon ziemlich lange. Wenn die Paskha einmal dasteht geht sie aber auch sehr schnell weg ;-) Liebe Grüße Helmut

17.04.2019 06:40
Antworten
Beliamadhatter

wie lange hält sich das ganze im Kühlschrank kann ich das auch 4 Tage stehen lassen?

16.04.2019 09:30
Antworten
Sarahlein2503

Hallo Helmut :) Ja habe den Quark alleine zunächst über Nacht im Mull mit Topf zur Bescherung entwässern lassen, für's zweite "Trocknen" der gesamten Masse hat mir leider die Zeit gefehlt :/ Werd ich beim nächsten mal machen, hat aber auch so gut seine Form gehalten :)

02.04.2018 20:45
Antworten
hefide

Hallo, wenn du die Flüssigkeit ablaufen läßt, wird es noch besser. Liebe Grüße Helmut

02.04.2018 17:56
Antworten
Sarahlein2503

Hat super geklappt! Habe die Mengen etwas variiert (weil falsch eingekauft: 1kg Magerquark, 200g Butter, 600g Sahne, 250g Puderzucker, 5 Eier und paar Cranberries, etwas Orangeat und ca 50g geröstete gestiftete Mandeln), habe es in der Form, einer Schlüssel, nur kurz gelassen (20min) und es hat super gehalten und ließ sich mit dem Mull gut lösen. Habe es zum Osterfest bei den Eltern meines Freundes mitgebracht, und ist sehr gut angekommen (also russian approved👌). Danke für's Rezept :)

02.04.2018 16:08
Antworten
CFG93

passend zu Ostern probiert. Man muß rechtzeitig daran denken, aber dann wird es klasse. Vielen Dank Clara

20.04.2014 10:01
Antworten
hefide

Wenn man hausgemachten Quark verwendet, wie er in Russland auf dem Markt leicht zu finden ist, sollte man diesen noch durch ein Sieb streichen. Helmut

18.04.2014 11:27
Antworten