Backen
Gluten
Kuchen
Lactose
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Glühweinschnitten

Durchschnittliche Bewertung: 4.49
bei 72 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 31.08.2004 1129 kcal



Zutaten

für
250 g Butter, weiche
125 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
4 Ei(er)
250 g Mehl
2 TL Backpulver
150 g Schokolade
125 ml Glühwein

Für die Glasur:

250 g Puderzucker
5 EL Glühwein

Zum Bestreuen: , optional

100 g Mandeln, gehackt

Nährwerte pro Portion

kcal
1129
Eiweiß
17,92 g
Fett
70,50 g
Kohlenhydr.
101,25 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Butter, Zucker, Eier und Vanillezucker schaumig rühren. Mehl und Backpulver auf die Schaummasse sieben, die Schokolade dazu reiben und den Glühwein dazugießen. Alle Zutaten zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen und glätten. Im auf (Umluft) 160° vorgeheizten Backofen ca. 20 Min. backen. Auf dem Blech auskühlen lassen.

Für die Glasur den Puderzucker mit 4 - 5 EL Glühwein glatt rühren. Die Teigplatte damit bestreichen. Man kann noch 100 g gehackte Mandeln darüber streuen. Eine Stunde trocknen lassen. In 3 x 4 cm Schnitten schneiden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ankleima

Schnell gemacht und lecker. Können leider nicht solange aufgehoben werden wie Plätzchen. Aber die Dose war eh nach ein paar Tagen leer.😀

13.12.2019 10:44
Antworten
Schneeflocke65

Super lecker und schnell gebacken. Habe Schokoguß mit etwas Lebkuchengewürz verwendet

13.12.2019 10:06
Antworten
fiddi1978

Sonst lese ich immer die Kommentare - heute leider nicht. Und genauso ist es passiert: der Kuchen ist hauchdünn und beim Aufstreichen der Glasur reißt er auf. Ich hatte ihn mit Kinderpunsch zubereitet. Für den Kita Weihnachtsmarkt werde ich wohl einen neuen backen müssen :-/ Immerhin duftet er herrlich...

10.12.2019 16:45
Antworten
stephan73_99

Eigentlich eine gute Idee, aber Achtung : Den Guss so wie hier zubereiten funktioniert nicht, er wird viel zu dickflüssig und der Kuchen reißt auf. Also auf jeden Fall 6 EL Glühwein nehmen oder mehr, so dass man den Guss verstreichen kann. Auch reicht die angegebene Kuchenmenge nicht für ein Standardkuchenblech, es sei denn man möchte einen Kuchen von max 1 cm Dicke. Ich habe von allen Zutaten 50% mehr genommen, dann funktioniert es auch.

08.12.2019 11:13
Antworten
FamLier

Also ich mache den mit der normalen Menge Zutaten und finde die flachen "Schnitten" perfekt. So hat jeder seine eigene Meinung ;-) Bei der Menschen Glühwein für den Guss gehe ich konform: der darf gerne einen Hauch flüssiger sein :)

09.12.2019 22:52
Antworten
trixwo

hallo! bei mir waren sie auch länger im ofen.. und ich hab für die glasur ein bisschen mehr glühwein genommen, damit sie flüssiger und rosa ist;-) suuuuuuuuperlecker diese schnitten! und sind ratz-fatz fertig! lg, trixi

20.11.2005 14:57
Antworten
sweetandjuicy

Hallo! Habe gerade mal ein Bild reingestellt, damit sich auch alle die leckeren Glühweinschnitten angucken können (ich weiß ja, dass man lieber was nachkocht/backt, das man mal gesehen hat ;-)). Habe sie gestern abend gemacht und sie sind totaaaaaaal lecker, richtig schön saftig mit dem Guß. Habe sie in eine Dose in den Kühlschrank gestellt und find sie heut morgan fast noch besser, dadurch, dass sie richtig gut gezogen haben. Also: ein Rezept zum Empfehlen! (War auch total easy zu backen, hab sie aber länger als 20 min im Ofen lassen müssen bei 180°C) LG sweetandjuicy

11.11.2005 08:58
Antworten
elcamelito

Hallo Marica, ist echt ein leckeres Rezept, ich mußte das Rezept schon an 3 Leute weitergeben, die total begeistert waren. Mit 70%-iger Schokolade schmeckts noch besser. Hallo Lilli, die Plätzchen lagern bei mir schon seit 1er Woche in einer Dose ich glaube die längere Lagerung dürfte kein Problem sein, die werden nur besser. Gruss Beate

15.12.2004 09:42
Antworten
m-niedermeier

Hallo Lilli! Ich hab die Lagerung noch nicht ausprobiert. Aber ich glaubs eher nicht. Ist eher so ein Sonntagskuchen. lg Marica

09.09.2004 12:50
Antworten
loehae

Hi ! Scheint mir ein leckeres Rezept für die Weihnachstzeit zu sein . Meinst du, dass man die Schnitten wie Plätzchen in Dosen einige Zeit verwahren kann? Oder sind die Schnitten gleich zu essen ? Gruß Lilli

01.09.2004 18:53
Antworten