Bewertung
(1) Ø3,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 08.04.2013
gespeichert: 12 (0)*
gedruckt: 238 (4)*
verschickt: 1 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 12.10.2006
3 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
1 m.-große Poularde(n)
1 Liter Salzwasser
2 EL Olivenöl
200 g Linsen (Tellerlinsen)
2 große Möhre(n)
1 Stange/n Porree
1/4 Knolle/n Sellerie
Knoblauchzehe(n)
1/2  Zwiebel(n)
Tomate(n), getrocknete in Öl, in feine Streifen geschnitten
1 EL Tomatenmark
1 EL Balsamico
  Salz und Pfeffer
  Paprikapulver
  Chilipulver
  Kräuter der Provence
  Kreuzkümmel, gemahlen

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Am Vortag oder morgens von der Poularde die Keulen und die Brüste mit der Haut auslösen. Kaltstellen.

Möhren, Porree und Sellerie putzen, die Hälfte grob würfeln, die andere Hälfte sowie die Zwiebeln und den Knoblauch sehr fein würfeln. Die restliche Poularde grob zerteilen, in 1 l gesalzenem Wasser mit dem grob gewürfelten Gemüse ca. 35 Min. kochen. Die Brühe abgießen, beiseite stellen, das Fleisch anderweitig (z. B. für Ragout) verwenden.

Den Backofen auf 85°C vorheizen. Die Brust und Keulen in 1 El Öl in einer hohen Pfanne scharf anbraten. Die Hitze etwas reduzieren, mit Salz, Paprika und Kräutern würzen und weitere 2 Minuten braten. In den vorgeheizten Backofen legen.

Das restliche Öl in die Pfanne geben, das fein gehackte Gemüse sowie die Zwiebel und den Knoblauch darin bei mittlerer Hitze anschwitzen. Die Linsen und ca. 0,5 Liter der Brühe zugeben und bei geringer Hitze leise sieden lassen. Die Linsen dürfen nicht kochen, sonst werden sie hart!

Nach einer halben Stunde mit Salz, Kreuzkümmel und etwas Chilipulver würzen, evtl. wenig Brühe nachgießen und weitere 10 Min. garen. Zum Schluss das Tomatenmark, den Essig und die getrockneten Tomaten unterrühren.

Die Hähnchenteile nach Wunsch kurz unter dem Grill überknuspern. Das Linsengemüse auf vorgewärmten Tellern anrichten, die Hähnchenteile drauflegen und mit etwas Paprikapulver bestreut servieren.