Bunte Murmeln als Suppeneinlage


Rezept speichern  Speichern

verschieden gefärbte Grießklößchen in Murmel-Form; bissfeste Klößchen - ohne Grieß kochen

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 06.04.2013 173 kcal



Zutaten

für
60 g Grieß, (Hartweizengrieß)
1 Ei(er)
n. B. Salz
n. B. Muskat

Außerdem: für gelbe Murmeln

30 g saure Sahne
1 EL Parmesan, geriebener, bis 2 EL
n. B. Kurkuma
30 g Grieß, (Hartweizengrieß)

Außerdem: für rote Murmeln

35 g Tomatenmark
30 g Grieß, (Hartweizengrieß)

Außerdem: für orangefarbene Murmeln

30 g Ajvar, mild
30 g Grieß, (Hartweizengrieß)

Nährwerte pro Portion

kcal
173
Eiweiß
6,82 g
Fett
3,58 g
Kohlenhydr.
27,41 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Zunächst die Zutaten für die Basismasse gut verrühren, dann den Teig dritteln. Die Zutaten für die verschiedenfarbigen Murmeln sind jeweils für ein Teigdrittel gedacht - will man alle Murmeln in einer Farbe, muss man die zusätzlichen Zutaten für die eine gewählte Farbe verdreifachen!

Jedes Teigdrittel nun mit den zusätzlichen Zutaten gut verrühren bzw. verkneten. Es ergeben sich recht feste Teige, also wirklich gründlich durcharbeiten, nicht einfach mehr Flüssigkeit zugeben oder so. Nun die fertigen Teige etwa 20 min stehen lassen, zum Ausquellen.

Inzwischen in einem sehr weiten Topf Salzwasser zum Kochen bringen. Nun mit einem Kugelausstecher (vor jedem Mal Teignehmen gut ins siedende Wasser halten!) die Massen zu Murmeln verbasteln - und dann etwa 15-17 min leise simmernd garen. Bei mir waren das je Farbe 12 Murmeln - also perfekt für 4 Portionen. Wenn man das Formen nicht ZUUU genau nimmt, geht das mit dem Kugelausstecher sehr schnell - dann sind auch nachher alle zusammen fertig. Da diese Massen eher bissfeste Murmeln ergeben, vertragen sie auch problemlos 20 min im Siedebad.

Anmerkung: Je nach Farbe der geplanten Suppe klappt das ganz sicher auch mit anderen "Färbezutaten" ... also z. B. Bärlauchpaste oder andere Kräuterpasten für grüne Murmeln (ggf. auch halbe-halbe Kräuterpaste + Sauerrahm) ... oder auch Rote-Bete-Püree für pinkfarbene Murmeln ... oder was man eben mag. Die Murmeln passen auch prima in eine bunte Gemüsesuppe für Kinder - vor allem, wenn man aus Möhren, Kohlrabi, Zucchini usw. per Kugelausstecher ebenfalls Murmeln bastelt und vielleicht noch Zuckererbsen sowie Gemüsemais zugibt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Serenade1611

Hallo. Ich wollte fragen, ob man die Murmel auch einfrieren kann? Wenn ja, vor oder nach dem garen? Dann würde ich mir nämlich welche auf Vorrat machen, für schnell mal Suppe mit Einlage machen zu können. Liebe Grüße, Serenade

07.08.2018 15:22
Antworten
dustysmum

So sollten Grießklösschen sein, schön knackig. Die unterschiedlichen Farben und Aromen peppen das Ganze noch etwas auf. Werde ich immer wieder machen, der Aufwand lohnt sich.

21.06.2015 19:32
Antworten
Baumfrau

Anmerkung: Hier gibts schonmal ein Bild dazu - http://www.chefkoch.de/forum/2,58,644973/Bunte-Murmeln-als-Suppeneinlage.html Viel Spaß beim Nachbasteln! Sonnige Grüße vom Bäumchen.

07.04.2013 08:41
Antworten