Bewertung
(4) Ø4,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
4 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 06.04.2013
gespeichert: 115 (0)*
gedruckt: 1.170 (9)*
verschickt: 2 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 10.07.2004
8.657 Beiträge (ø1,62/Tag)

Zutaten

200 g Butter, weich
160 g Zucker
2 Prisen Salz
Ei(er), Größe M
3 EL Orangenschale, frisch gerieben
100 ml Orangensaft, frisch gepresst
300 g Mehl
2 TL Backpulver
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Backofen auf 175° vorheizen.

Butter, Zucker und Salz sehr schaumig rühren. Eier nach und nach zugeben und jeweils gründlich unterrühren. Orangenschale und -saft dazugeben. Mehl mit dem Backpulver mischen, zum Teig sieben, kurz durchrühren.

Den Teig in eine beliebige, gut gefettete Backform füllen. Dieser Teig ist vor allem für Muffins- oder Minimotivbleche gut geeignet. Ich habe aus einem Ostermotiv-Blech von einem Discounter aus der Hälfte des Teiges 5 kleine Osterformen bekommen.

Im Backofen bei Umluft (Mitte, 160°) ca. 20-30 Min. backen. (Stäbchenprobe machen)

Aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter erkalten lassen.

Man kann nun einen beliebigen Guss verwenden: Puderzucker gemischt mit Orangensaft (40 g Puderzucker u. 4 EL Orangensaft), weiße Schokoglasur (vorher im Wasserbad schmelzen), Puderzucker etc.

Der Orangensaft kann sehr gut durch Zitronen- oder Limettensaft und -schale ersetzt werden.