Gaeng Som Gung Kai Cha Om


Rezept speichern  Speichern

Thailändische Suppe mit Garnelen und Cha Om Omelett

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 06.04.2013



Zutaten

für

Für die Gewürzmischung: (süd-thailändische Version)

7 Chilischote(n), getrocknet, eingeweicht, dann abgetrocknet
½ TL Salz
2 EL Schalotte(n), thailändische, gehackt
1 EL Knoblauch, gehackt
1 TL Garnelenpaste (Gapi)
n. B. Garnele(n) gegart, geschält, s. Rezeptbeschreibung

Für die Suppe:

1 Liter Gemüsebrühe
200 g Garnele(n)
1 Handvoll Gemüse, z.B. Rettich, Babussprossen, Wasserspinat, in Stücken
etwas Tamarindenpaste
etwas Limettensaft
etwas Fischsauce
etwas Zucker

Außerdem: Für das Omelett

1 Tasse Blätter (Cha Om), eine Art Akazienblätter
2 Ei(er)
etwas Fischsauce
etwas Öl, zum Braten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Zuerst wird das Omelett zubereitet:
Dazu Cha Om waschen und die Blätter von den Stielen streifen. Die Spitzen können ganz bleiben, man schneidet sie dann in Stücke von ca. 1 cm. Eier verschlagen, Fischsauce und Cha Om zugeben.
Öl erhitzen und das Omelett braten, bis es gut durch ist. In kleine Quadrate schneiden und zur Seite stellen.

Dann die Paste machen:
Im Mörser die getrockneten Chilischoten mit einer guten Prise Salz zerstoßen. Knoblauch und Schalotten zugeben und zu einer Paste zerstoßen. Nach Belieben 3 in der Suppe gekochte Garnelen (s.u.) zugeben und jetzt noch mit zerstoßen. Garnelenpaste (Gapi) gut untermischen.

Für die Suppe:
Brühe in einen Topf geben, Tamarindenpaste, etwas Zucker und Fischsauce zugeben und aufkochen lassen. (Wer mag, gibt jetzt 3 Garnelen zu, lässt sie gar werden, entfernt sie und benutzt sie für die Paste, s.o.) Nun Paste zur Suppe geben.

Jetzt Gemüse zugeben, wenn gewünscht. Fast gar kochen, dann die Garnelen zugeben und simmern, bis sie durch sind. Mit Fischsauce und Zucker abschmecken, das Omelett zugeben und servieren.

Am besten serviert man diese Suppe als Teil eines thailändischen Menüs.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kirsten2371

Hallo Dorry, Spinat mag ich leider nicht so gerne in Suppen, wär aber ein Versuch wert. Oder eventuell in Richtung Mangold/Pak choi zu gehen. Sicherlich kann ich im Asialaden jemanden fragen,habe ich kein Problem mit. LG Kirsten

08.04.2013 13:17
Antworten
Dorry

Hallo Kirsten, Cha Om schmeckt ziemlich bitter, und ich wuesste nicht, was sonst diesen Geschmack treffen koennte... Versuch's doch mal mit Spinat wie voprgeschlagen, das geht ganz bestimmt auch ganz gut. Kannst Du denn im Asienladen niemand fragen? Gruss Dorry

08.04.2013 06:33
Antworten
kirsten2371

Hallo Dorry, danke für deine Antwort. Da ich Cha Om nicht kenne und noch nie gegessen habe, kann ich nicht beurteilen wie der Geschmack ist. Das hat meiner Meinung nach nichts mit Phantasie einschalten zu tun. Gut dass es Google ´gibt. Werde aber im Asialaden bestimmt was finden, wodurch ich es ersetzt bekomme ohne jemanden zu fragen. LG Kirsten

07.04.2013 16:52
Antworten
Dorry

Hallo Kirsten, ersetzen kann man Cha Om eigentlich nicht. Du solltest mal im Asienladen fragen, wann Du es bekommst, denn normalerweise wird das sehr oft von Thais gekauft. Solltest Du es gar nicht bekommen, dann wuerde ich mich einfach auf die gruene Farbe ohne den typischen Geschmack konzentrieren und feingehackten rohen Spinat reintun. Gruss Dorry (Wenn ich hier deutsch koche, muss ich auch dauernd Kompromisse machen und meine Phantasie einschalten ;-) - schadet nix )

07.04.2013 16:05
Antworten
kirsten2371

Hallo Dorry, wodurch könnte man das Cha Om ersetzen? Bin mir nicht sicher ob ich es im Asia Markt bekommme. LG Kirsten

07.04.2013 14:52
Antworten