Vegetarisch
Camping
Dips
Frühling
Ostern
Resteverwertung
Saucen
Schnell
Studentenküche
einfach
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Grüne Soße

für Faule, Rezept von meiner Oma

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 05.04.2013



Zutaten

für
10 Ei(er), hartgekocht
200 g Schmand
1 gr. Dose/n Kondensmilch, 4% (~340ml)
2 EL Pflanzenöl
1 Pck. Kräuter, TK (8-Kräuter)
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 15 Minuten
Die Eier hart kochen und schälen.
Kondensmilch mit dem Schmand und den TK-Kräutern verrühren, das Öl langsam unter die Maße schlagen. Die Eier klein schneiden und zur Soße geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Im Kühlschrank durchziehen lassen.
Dazu schmecken Salzkartoffeln.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Julinika

Sehr, sehr lecker! Und schön, dass es noch andere Menschen gibt, die ordentlich Kondensmilch in die Grüne Soße geben. Ich werde immer schief angeguckt, wenn ich sage, dass die da rein gehört :-) Aber ich kenne es auch so von meiner Oma! Danke für das tolle Rezept. 5 *****, Foto folgt!

10.03.2016 20:42
Antworten