Backen
Fleisch
Gluten
Hauptspeise
kalt
Lactose
Low Carb
Party
raffiniert oder preiswert
Rind
Schwein
Snack
Vorspeise
warm
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Hackfleisch-Blätterteig-Strudel

Durchschnittliche Bewertung: 4.42
bei 128 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 03.04.2013



Zutaten

für
400 g Hackfleisch, gemischt
1 Brötchen, altbacken
1 kleine Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
2 Paprikaschote(n), rot und grün
1 EL Butter
80 ml Milch
1 Bund Petersilie
2 Zweig/e Thymian
1 TL Senf
1 Ei(er)
1 Eigelb
2 EL Sahne
Salz und Pfeffer
1 Pck. Blätterteig, TK (Rolle)

Nährwerte pro Portion

kcal
0
Eiweiß
119,63 g
Fett
276,71 g
Kohlenhydr.
175,60 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Zwiebel und Knoblauch schälen, fein schneiden. Paprikaschoten waschen, putzen und in sehr kleine Stückchen schneiden.

Zwiebel mit 1 EL Butter anschwitzen, Paprikastückchen zugeben und mit anschwitzen, am Schluss den Knoblauch zugeben.

Das altbackene Brötchen in dünne Scheiben schneiden. Milch aufkochen und über die Brötchenscheiben geben. Mit einem dicht schließenden Deckel zudecken und ziehen lassen.
Petersilie waschen, trocken schütteln und ganz fein hacken. Thymian von den Zweigen streifen und ebenfalls hacken.

Den Backofen auf 200 °C (Umluft 180 °C) vorheizen.

Brötchen ausdrücken und mit dem Hackfleisch gut vermischen. Kräuter, Zwiebeln, Paprika, Senf und Ei darunter kneten. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Den Blätterteig (fertige ausgewellte Rolle, TK) mit der Fleischpaste bestreichen und wie eine Biskuitroulade zusammenrollen. Das Eigelb mit der Sahne mischen und den Strudel damit einstreichen. Den Strudel auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und ca. 20 Minuten im Ofen backen. Er sollte eine goldgelbe Farbe bekommen.

Den Strudel aufschneiden und servieren. Er schmeckt auch lauwarm oder kalt sehr gut.

Dazu passt sehr gut Feldsalat oder ein gemischter Blattsalat.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

JasminH93

Ein super leckeres Rezept!!! Habt leider keinen Thymian da gehabt deshalb habe ich es einfach durch Kreuzkümmel etsrzzt. Zudem habe ich noch Lauch mit rein geschnitten und mit dem anderen Gemüse angebraten. Hat super mit Zaziki und Feldsalat geschmeckt! Bezüglich der Backzeit hatte ich es auch 40 Minuten im Ofen.

10.06.2019 20:47
Antworten
EveyEve

Woooow, extrem lecker! Hatte noch „Hamburgerkäse“ im Kühlschrank und hab die Fleischmasse mit 5 Scheiben belegt. Sauuuuu lecker! Wird es jetzt öfter geben. Hatte es auch 40 Min im Ofen.

08.02.2019 16:38
Antworten
BröLi84

Habe das Rezept gestern ausprobiert. Hat uns und Schwiegerleuten sehr gut geschmeckt. Lässt sich super vorbereiten, im Kühlschrank aufbewahren und abends dann einfach in den Ofen. Einfach praktisch. Habe anstatt des Brötchens einfach 2 EL Haferkleie genommen.

13.01.2019 20:17
Antworten
Nici170891

Seeeehr lecker! Habe den Strudel 25min gebacken. Das Hackfleisch war gar und super saftig. Dazu Feldsalat mit Pinienkernen. Danke für das tolle Rezept. Werden wir öfters machen ;-)

24.12.2018 13:31
Antworten
eratai

Hallo renimo, vielen Dank für das tolle Rezept! Habe nach Lesen der Kommentare auch etwas geriebenen Käse auf die Füllung gestreut und bei 200°C ca. 40 Minuten gebacken. War sehr lecker! Dazu gab's einen Curry-gewürzten Dip, Brokkoli und Reis. Letzteren hätte ich mir auch sparen können ;-) Alles in allem ein tolles Essen. Liebe Grüße, Elke

08.11.2018 20:16
Antworten
MarcoPl1

Für wie viele Personen reicht denn das Rezept mit Deinen Angaben ?

01.07.2013 19:07
Antworten
Maggy2710

Reichen wirklich 20min. bei 200°? Kommt mir so wenig vor.

01.07.2013 15:27
Antworten
renimo

Hallo Maggy, also bei meinem Backofen reicht es.;-) Musst einfach mal ausprobieren, wie es bei Deinem ist, ist ja oft von Ofen zu Ofen verschieden. Einfach mal nach 20 Minuten testen (bissle anschneiden und gucken;-) ) und bei Bedarf noch bissle im Ofen lassen. Hoffe, es klappt! Gruß renimo

01.07.2013 18:35
Antworten
blautrold

Bei mir war der Hackstrudel erst nach 45 Minuten gar.

26.03.2017 16:19
Antworten
blautrold

Bei vielen stimmte die Garzeit nicht mit der angegebenen Zeit überein. So auch bei mir. Es ist besser von vornherein bei der Garzeit 40 / 45 Minuten einzuplanen. Der Strudel war lecker und geschmäcker sind verschieden. Ich werde beim nächsten Mal mehr Salz und Pfeffer nehmen. DANKE für das leckere Rezept

26.03.2017 17:02
Antworten