Hauptspeise
Backen
Fisch
Winter
Herbst
Festlich
Lactose
ketogen
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Lachs mit Parmesan-Kräuter-Walnuss-Kruste

Durchschnittliche Bewertung: 4.72
bei 450 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 03.04.2013 660 kcal



Zutaten

für
800 g Lachs, mit Haut
1 Zitrone(n), Bio
1 Knoblauchzehe(n)
1 Bund Petersilie, glatt
1 Zweig/e Salbei
60 g Walnüsse
40 g Parmesan, frisch gerieben
2 EL Butter
250 g Vollmilchjoghurt
etwas Meersalz und Pfeffer, schwarzer aus der Mühle

Nährwerte pro Portion

kcal
660
Eiweiß
50,78 g
Fett
48,54 g
Kohlenhydr.
5,24 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Den Lachs abspülen, mit Küchenpapier trocken tupfen und eventuell noch vorhandene Gräten mit einer Pinzette entfernen. Die Zitrone heiß abspülen, trocken reiben und die Schale mit einem Zestenreißer abziehen oder mit einer feinen Reibe abraspeln. Den Knoblauch abziehen und fein hacken. Petersilie und Salbei abbrausen, trocken schütteln und zusammen mit den Walnüssen hacken.

Zitronenschale, Knoblauch, Kräuter, Nüsse, Parmesan, Meersalz und Pfeffer mit 1 EL weicher Butter gut vermischen.

Den Backofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen.

Die Lachsseite auf der Haut in eine ofenfeste, mit Butter ausgestrichene Form legen. Die Kräuter-Nuss-Mischung schön gleichmäßig auf dem Fisch verteilen und mit den Händen leicht andrücken. Die Form in den Ofen schieben und den Fisch etwa 25 Minuten backen.

Den gut gekühlten Joghurt mit Salz und Pfeffer würzen und zum Lachs servieren.

Dazu passen Butterkartöffelchen oder ein frisches Baguette und ein kühler Riesling.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

raven23

Ich glaube, ich habe schonmal kommentiert. Muss es nochmal machen. Dieses Rezept ist zu einem unserer absoluten Lieblingsrezepte geworden. Den Lachs gibt es bei uns mindestens 2x im Monat, schon seit ein paar jahren. Fantastisch! LG raven

05.05.2020 22:31
Antworten
Lis15

Mehr als WOW fällt mir nicht ein. Soooo lecker. Danke fürs Rezept

04.05.2020 00:05
Antworten
achimio

Ein tolles Lachsrezept und auch die Haut schmeckt sehr lecker, ich habe überbackenen Spargel und Salzkartoffeln dazu gemacht

26.04.2020 11:05
Antworten
frechemoni0

Das ist eines der besten Rezepte, die ich hier bei CK je nachgekocht habe! :-) Die Mengen im Rezept sind recht großzügig, wir konnten 2 Mal mit 2 Personen von der Menge essen, die für 3 Personen angegeben war. Aber nicht schlimm, es schmeckt einfach super gut! Ich dachte zuerste, dass die Menge der Kruste etwas wenig ist, aber es passt genau.

11.04.2020 19:06
Antworten
frechemoni0

Ja kann man sicherlich. Die Haut ist halt gut, da der Lachs dadurch super saftig bleibt.

11.04.2020 19:05
Antworten
Petra_Silie

Ein ganz tolles, und wunderbar einfaches Rezept! Ich koche es heute schon zum zweiten Mal (auch mit Butterkartöffelchen) und finde es seeeehr lecker! Durch die Kruste bleibt der Lachs auch schön knusprig. Zum Joghurtdip gebe ich noch ein wenig klein gehackte Petersilie, das wäre mir sonst zu fad. Vielen Dank für das schöne Rezept! :)

11.05.2014 09:54
Antworten
Steinkleetee

Das muss ich jetzt erzählen: Heut kommt mein Sohn (14) von der Schule heim - "was gibst zu essen?" - "Fisch" - "IIIIIIiiihh, warum? Ekelig!!!" Riiiiesentheater. Vorbereitet - in den Ofen geschoben - Wahnsinnsgeruch - Kinder gerufen (meine Kleine liebt Fisch sowieso) - mhhhh - Sohn: "Kann ich davon noch was haben. Köööstlich!!!" ;-) Hausfrieden gerettet und Sohn mag ein Fischgericht mehr! Vielen Dank für das wirklich einfache und köstliche Gericht! Dazu gabs in Butter geschwenkte Kartoffeln und einen grünen Salat mit Tomaten. LG vom Steinkleetee

13.01.2014 19:31
Antworten
renimo

Hallo Steinkleetee, na DAS ist doch mal eine tolle Erfolgsmeldung!:-) Freut mich, dass es alles geschmeckt hat. Gruß renimo

13.01.2014 20:01
Antworten
fennie1707

also, ich fand die kombination aus salbei, petersilie, walnüssen, lachs und parmesan großartig. hat auch meinem mitesser sehr gut geschmeckt! ich habe allerdings den knoblauch weggelassen und - da ich nur lachsfilet-stücken hatte - die backzeit auf 8minuten normal (ober-unter-hitze) und 5min grill von oben reduziert. dazu gabs pellkartoffeln, die ich kurz in der pfanne geschwenkt und mit zitronensaft "abgelöscht" habe. vielen dank für dieses rezept!

18.11.2013 00:42
Antworten
renimo

Hallo fennie, danke für Deine Rückmeldung! Freut mich, dass es Euch so gut geschmeckt hat.;-) Gruß renimo

18.11.2013 09:19
Antworten