Hauptspeise
Vegetarisch
Brotspeise
Schnell
einfach
Braten
Snack
Käse
Resteverwertung
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Brotküchlein herzhaft

preiswerte und schmackhafte Resteverwertung

Durchschnittliche Bewertung: 4.24
bei 40 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 03.04.2013 823 kcal



Zutaten

für
2 Scheibe/n Weißbrot oder Mischbrot, altbacken, ca. 150 g
1 Schalotte(n)
15 g Butter
2 Ei(er)
3 EL Milch
2 EL Käse, herzhafter, gerieben
2 EL Schnittlauchröllchen
Muskat
Salz und Pfeffer
etwas Butterschmalz zum Braten

Nährwerte pro Portion

kcal
823
Eiweiß
36,12 g
Fett
51,56 g
Kohlenhydr.
54,01 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Brotscheiben in Würfel schneiden. Schalotte schälen und fein würfeln. Beides in der erhitzten Butter goldbraun rösten.

Eier und Milch mit den Gewürzen in einer Schüssel verquirlen, die Brot-Schalotten-Mischung, den Käse und einen Esslöffel Schnittlauch zugeben. Alles vermengen und abschmecken. Die Masse soll gut feucht, jedoch noch formbar sein. Daraus drei Küchlein formen (wie Frikadellen) und im erhitzten Butterschmalz von beiden Seiten goldbraun braten. Mit dem restlichen Schnittlauch bestreut servieren.

Dazu passt ein Salat und/oder ein Dip.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Claus1969

Also, alles war drin was zusammhalten kann, mehl eier, eine Katastrophe

20.05.2020 19:26
Antworten
moltoanimato

Super lecker! Ich habe die Küchlein mit Toast gemacht, hat einwandfrei funktioniert und ich habe jetzt ein klasse vegetarische Alternative zu Fleischküchlein. Man muss der Masse einfach etwas Zeit geben und quellen lassen, dann lässt sie sich wunderbar formen! Vielen Dank dafür!

02.05.2020 11:47
Antworten
Münsterarko

Hab heute Deine Brotkuechlein gemacht. Der Teig war auch erst Mal zu matschig zum Formen, aber das kann auch am Toast gelegen haben, das zwar schon abgelaufen aber noch sehr sehr weich war. Nach Zugabe von Semmelbröseln und dem Einsatz des Pürierstabes ging dann alles gut und das Ergebnis ist sehr lecker geworden. Sollte nachher noch was übrig sein, kommt noch ein Foto. Ach ja, bei uns gab es Tomaten-Rucola-Salat dazu.

01.05.2020 13:41
Antworten
gotreg

Hallo. Ich habe heute deine Brotküchle gemacht. Ich muss sagen es war saulecker. Ich habe Körnerbrot genommen (das mußte weg). Ansonsten habe ich mich soweit ans Rezept gehalten. Auch gab es bei mir keine Probleme mit dem formen der Küchlen. Ging perfekt. Bei mir gab es lediglich Kräuterquark und Salat dazu. Das wird es immer wieder geben wenn es altbackenes Brot zum Verwerten gibt. Gruß Regina

25.04.2020 20:08
Antworten
BieneEmsland

Hallo Alex, bei mir gab es heute Deine Brotküchlein. Leider war mein Brot wohl schon zu altbacken, so dass sich keine gleichmäßige Masse zum Buletten formen ergeben hat. Trotzdem war der Geschmack sehr gut. Dazu gab es Tomatensalat und gebratene Champignons. 5***** von mir. LG BieneEmsland

20.04.2020 19:52
Antworten
Benny-Bunny

Sehr lecker! Super Resteverwertung dazu noch schnell und einfach. Danke für das Rezept.

10.02.2015 18:39
Antworten
Patzi

Wirklich sehr lecker. Nur mussten auch wir die Masse etwas länger stehen lassen und noch etwas Brotwürfel nachlegen, damit die Masse formbar wurde. Dabei hatte ich schon ein Ei weniger als angegeben und es waren auch nur S-Eier.

11.07.2014 10:42
Antworten
Goerti

Hallo, bei uns gab es die Brotküchlein eben zum Mittagessen. Für meine Familie habe ich die dreifache Menge zubereitet, es hat alles gepasst. Nur musste ich die gerösteten Brotwürfel einige Zeit mit der Ei-Milchmischung stehen lassen, so dass sie formbar wurden. Dieses Gericht ist für mich wieder einmal DIE Bestätigung, dass die einfachsten Sachen oft die besten sind. Klasse Rezept! Grüße Goerti

10.04.2014 14:12
Antworten
Nudelliebling

Super lecker! Habe allerdings Olivenöl zum braten benutzt und in den Teige noch etwas gekochten Schinken gegeben!! Gibt es jetzt öfters!! Vielen Dank :-))

21.10.2013 16:14
Antworten
Tyrannosaurus

Sensationell gut ! Preiswert und richtig schmackhaft, auch für Fleischesser!

15.09.2013 20:46
Antworten