Bewertung
(39) Ø3,93
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
39 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 30.08.2004
gespeichert: 1.406 (2)*
gedruckt: 12.867 (33)*
verschickt: 119 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 08.07.2003
1.002 Beiträge (ø0,17/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
Paprikaschote(n), rote (oder wieviel auch immer in den Topf passen)
1000 g Hackfleisch, gemischtes
1/2 Becher Zwiebel(n), geröstet
1/2 Glas Kapern
1 kl. Dose/n Tomate(n), geschälte
  Paprikapulver
  Salz und Pfeffer
  Olivenöl

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Römertopf vor Benutzen ca. eine 1/2 Stunde in Wasser legen.
Währenddessen die Paprikas so aufscheiden, dass sie einen Deckel haben. Die Paprikas waschen und Kerne herausnehmen.
Eine große Schüssel nehmen, das Hack, die Zwiebeln die Kapern mit reichlich Salz, Pfeffer und Paprikapulver in einer Schüssel verkneten.
Den Römertopf abtropfen lassen, und mit Olivenöl auspinseln. Die Paprikakörper mit der Öffnung nach oben nebeneinander in den Topf stellen
Die gesamte Füllung in die Paprikas pressen, was nicht reinpasst, einfach oben drauf türmen, die Deckel darauf drücken.
Die gefüllten Paprikas auch etwas mit Olivenöl beträufeln und von außen salzen und pfeffern.
Den Deckel drauf und bei ca. 180 Grad eine halbe Stunde im Ofen schmoren lassen, nach einer Weile mal nachschauen, ob die Paprikas nicht verbrennen, allerdings sollten sie schon Blasen bekommen und etwas Farbe.
Dann die Dose Tomaten dazuschütten und den Topf wieder schließen.
Dann die Hitze etwas reduzieren und noch mindestens ne 3/4 Stunde im Ofen lassen, man kann sie aber auch ruhig länger drin lassen bis z.B. die Gäste kommen, dann die Hitze aber stark reduzieren.
Dazu passt am besten Reis.