Bewertung
(2) Ø2,50
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 03.04.2013
gespeichert: 40 (0)*
gedruckt: 504 (1)*
verschickt: 2 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 01.01.2012
21 Beiträge (ø0,01/Tag)

Zutaten

1,2 kg Kartoffel(n), mehlig kochend
80 g Mehl
70 g Kartoffelstärke
Eigelb
30 g Parmesan
40 g Butter, am besten Nussbutter
  Salz
  Pfeffer
  Muskat
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 50 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 5 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Kartoffeln gründlich waschen, dann schälen, in grobe Stücke schneiden und in Salzwasser gar kochen. Kochwasser abgießen und die Kartoffeln nochmal kurz auf den Herd stellen. Das restliche Wasser soll verdampfen, damit die Kartoffeln schon trocken werden. Sie sollen aber nicht anbraten oder gar anbrennen!
Anschließend die Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse drücken. Die noch warme Kartoffelmasse mit Eigelb, Mehl, Kartoffelstärke, Parmesan und zerlassener brauner Butter vermischen und zu einem glatten Teig verarbeiten. Mit Salz, Pfeffer und ein wenig Muskat abschmecken.
Mit einem Teelöffel Gnocchi abstechen und über den Handballen abrollen (dabei entsteht die typische Form) und mit einer Gabel Rillen hineindrücken. Wem das zu schwierig erscheint, kann auch ganz einfach ungefähr fingerdicke Rollen aus dem Kartoffelteig machen und diese in ca. drei Zentimeter lange Stücke schneiden.

Salzwasser in einem genügend großen Topf aufkochen und die Gnocchi hineingeben. Die Gnocchi sollen nicht mehr kochen, sondern nur im simmernden Wasser ziehen. Wenn sie dann oben schwimmen, sind sie fertig und können abgeschöpft werden mit der Schaumkelle.

Habe das Rezept von einem sehr guten Koch bekommen. Für mich ist es das Non-Plus-Ultra.