Nduja-Spaghetti


Rezept speichern  Speichern

Nduja ist eine sehr scharfe kalabrische Salami

Durchschnittliche Bewertung: 3.83
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 03.04.2013



Zutaten

für
350 g Spaghetti
500 g Kirschtomate(n)
100 g Salami (Nduja)
1 m.-große Zwiebel(n), rot
1 Handvoll Basilikum
100 g Parmesan
Salz
etwas Öl
etwas Zitronensaft
1 Zehe/n Knoblauch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Spaghetti in reichlich kochendem Salzwasser garen.
Inzwischen das Öl in eine große Pfanne geben und die Zwiebeln darin glasig braten, dann Nduja, geviertelte Tomaten, den gehackten Knoblauch und eine große Handvoll Basilikum in die Pfanne geben. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

Wenn die Spaghetti gar sind, 2 Esslöffel des Kochwassers in die Soße geben, danach die restliche Pasta abtropfen lassen. Die Sauce mit den Spaghetti mischen und auf dem Teller Parmesan dazugeben.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

locki1961

Sind gerade aus Tropea zurück. Rezept gleich ausprobiert mit Wurst und roten Zwiebeln von dort. Das Rezept ist super und geht schnell. Dazu Pasta und Parmesan. Danke für das Rezept, dann wird das Jahr nicht so lang bis wir wieder das Original bekommen.😉

12.10.2017 18:16
Antworten
Rjuu

Nach mehrfachem Nachkochen bin ich noch eine Wertung schuldig... ;-) Volle Punktzahl ***** Tipp: Für Knobi-Liebhaber darf es ruhig mehr sein und wer Nduja nicht kennt, sollte sich herantasten (am besten vorher ein bisschen Nduja auf einem Stück Weißbrot probieren)

10.08.2016 20:48
Antworten
99kitti

Hallo TobulusCockus, bin ganz happy dein Rezept gefunden zu haben. Wir waren gerade in Kalabrien und ich hab ein riesen Stück Nduja mitgebracht. Es schmeckt, wie wir es dort kennengelernt haben. Ich hab beim letzten mal die Zitrone durch einen Schuß Weiswein ersetzt. War auch sehr lecker! Danke LG Kitti

22.06.2014 17:47
Antworten