Bewertung
(2) Ø3,75
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 03.04.2013
gespeichert: 43 (0)*
gedruckt: 242 (5)*
verschickt: 2 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 20.12.2012
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

15  Äpfel, säuerlich, grüne
5 Beutel Süßigkeiten, (Karamell Toffees, z.B. Durchbeißer)
1 Paket Kuvertüre, weiße
1 Paket Kuvertüre, dunkle
400 g Nüsse, gemischt (Studentenfutter) oder Nüsse nach Wahl, gerne auch Krokant
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Äpfel in heißem Wasser kurz überbrühen, um eine evtl. Wachsschicht zu entfernen und dann gründlich abtrocknen. Die Stiele rausdrehen, an dieser Stelle mit einem kleinen Messer einschneiden und Eisstiele hineinstecken.

Die Karamellbonbons auswickeln und in einem Topf bei mittlerer Hitze schmelzen, vorsichtig umrühren. Vorsicht, die Masse ist sehr, sehr heiß! Das Studentenfutter klein hacken und in einer Schüssel bereitstellen. Die Äpfel vorsichtig in den Karamell tunken und in der Nussmischung wenden - auf Backpapier abstellen. Das restliche Karamell auf die Äpfel geben.

Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und erst die dunkle, dann die weiße Kuvertüre auf die Äpfel gießen. Ich nehme dazu einen Löffel und gieße die flüssige Kuvertüre einmal drum herum. Die fertigen Äpfel nun abkühlen lassen (im Winter geht das draußen ganz schnell).

Tipps:
In transparenter Folie eine tolle Geschenkmöglichkeit!
Wer keine Nüsse mag, oder nicht verträgt - nur mit Karamell ist es auch wunderbar als Paradiesapfel!