Speichere und organisiere alle Rezepte, die du liebst. Zum neuen Kochbuch! Entdecke das neue Kochbuch!


Zimtschnecken 'Cinnabon Style'


Rezept speichern  Speichern

amerikanische Zimtschnecken mit Cream-Cheese-Frosting

Durchschnittliche Bewertung: 4.82
 (1.366 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 03.04.2013 10159 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

2 Pck. Vanillepuddingpulver
100 ml Wasser
500 ml Milch
5 EL Zucker
120 g Butter
2 Pck. Trockenhefe
2 Ei(er)
1 TL Salz
800 g Mehl

Zum Bestreichen:

200 g Butter, flüssig
300 g Zucker, brauner
5 TL Zimtpulver

Für das Frosting:

250 g Puderzucker
250 g Frischkäse
120 g Butter
2 Pck. Vanillinzucker

Nährwerte pro Portion

kcal
10159
Eiweiß
141,75 g
Fett
465,04 g
Kohlenhydr.
1,339,08 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 2 Stunden 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 3 Stunden 50 Minuten
Milch aufkochen, Puddingpulver mit kaltem Wasser verrühren und in die kochende Milch einrühren, kurz kochen lassen bis der Pudding eingedickt ist, dabei ständig rühren. Vom Herd nehmen, Butter einrühren bis sie geschmolzen ist, Zucker und Eier einrühren. Wenn die Masse noch handwarm ist, die Trockenhefe unterrühren. Salz und Mehl vermischen, Puddingmasse hinzugeben und zu einem weichen, leicht klebrigen Teig verarbeiten (geht am besten mit den Knethaken eines Mixers, der Teig sollte auf jeden Fall feuchter als „normaler“ Hefeteig sein). Gehen lassen bis der Teig sich verdoppelt hat (1-2 Stunden).

Den Teig halbieren und auf einer gut bemehlten Fläche auswalken, mit der Hälfte der flüssigen Butter bestreichen, und jeweils der Hälfte von Zimt und braunem Zucker bestreuen. Eng aufwickeln und in ca. 4cm breite Stücke schneiden. Mit dem restlichen Teig gleich verfahren. Die Zimtschnecken mit Abstand zueinander (am besten seitlich versetzt) auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und nochmals 30 Min. gehen lassen. Es ist wichtig, dass sie nicht zu dicht aneinander stehen, sich aber dennoch nach dem letzten Gehen ganz leicht berühren. Bei 200° ca. 20 Min. backen, nicht zu dunkel werden lassen.

Für das Frosting alle Zutaten zu einer cremigen Masse rühren und über die noch warmen Zimtschnecken streichen.

Dieses Rezept ist den amerikanischen „Cinnabon Rolls“ nachempfunden und ergibt ca. 25 Zimtschnecken. Diese sind höher und weicher als deutsche Zimtschnecken. Auch ähneln sie eher einem Schneckenkuchen, von dem die einzelnen Schnecken dann abgetrennt werden.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

lilientraum25

Gebacken und für gut befunden. Ich habe mich für die Hälfte des Teiges und Einzel Schnecken entschieden das passte alles super gut Einzig das frostig wollte mir nicht gelingen also es war wirklich frostig und nicht wie eine dünne Glasur . Das muss ich mir noch besser überlegen . Ansonsten sehr gut zu machen

08.03.2021 14:44
Antworten
kyrenia82

Damit die Füllung nicht ausläuft, kann man einfach die letzten ca 4 cm der Schnecke wieder aufrollen und mit dem Teigstreifen den Boden der Schnecke "abdichten". So habe ich es in einem schwedischen Backkurs gelernt.

06.03.2021 10:34
Antworten
StephanieN

Ich habe heute die Schnecken zum ersten Mal probiert. Nach dem zweiten gehen sah auch alles super aus, aber während des Backens lief ganz viel Flüssigkeit aus, so dass die Schnecken alle in einer Pfütze aus Butter und Zucker standen und sich kaum noch vom Backpapier lösten nach dem Backen. Was kann ich das nächste Mal anders machen um das zu verhindern? Hat jemand einen Tip? Habe mich genau ans Rezept gehalten

05.03.2021 02:45
Antworten
Tomfynn

Die sind ja wirklich der absolute Hammer! Habe sie heute erstmalig gebacken, sicher nicht zum letzten Mal! Überhaupt habe ich heute zum ersten Mal Zimtschnecken gebacken und habe gleich das richtige Rezept erwischt! Danke, danke, danke! Meine Jungs kürten mich endlich mal wieder zur "besten Mama der Welt"! Höchste Auszeichnung! Und natürlich 5 Bewertungssterne von mir!

24.02.2021 17:21
Antworten
Jess92

Sehr, sehr leckere Zimtschnecken und gut nach zu backen. Würde nur einen kleinen Punkt abziehen, weil ich viel zu viel von dem Frosting über hatte. Da die Zimtschnecken eine gute Süße haben und das Frosting auch sehr süß ist, habe ich die Schnecken nicht so dick mit dem Frosting bestrichen. Die Hälfte der Mengenangabe für das Frosting reicht masse. Ansonsten sehr gut und werde es wieder backen ;)

22.02.2021 14:31
Antworten
Prinzin79

Super Rezept, passt alles, könnten nicht besser sein und kommen sehr nah an die originalen!!! Hatte vorher ein anderes ausprobiert das war aber mehr wie die deutschen Schneckennudeln das sind Cinnabon Rolls ;o) hatte heute ein Blech voll mit im Büro, 10 Leute ca. 27 Schnecken und die waren Ratz fatz weg. Manche haben sogar 3 gegessen ;o) Sehr zu empfehlen!!!! Bild folgt auch noch

15.04.2013 20:26
Antworten
Bourbie

Hallo Prinzin79, vielen Dank für die tolle Bewertung! Es freut mich, dass dir die Zimtschnecken so gut gelungen sind. Liebe Grüsse, Bourbie

17.04.2013 12:17
Antworten
Shawtee65

Hallo Bourbie, ich möchte das Rezept gerne ausprobieren, bin mir aber nicht sicher, ob mit "brauner Zucker" das gemeint ist, was so in den normalen Supermärkten angeboten wird, oder aber doch original brown sugar aus England oder U.S.A., der ja mit Molasse versetzt ist. LG, Shawtee65

17.11.2018 10:58
Antworten
lilian153

Ganz normaler brauner Rohrzucker. ;D LG Lilian

16.10.2019 14:03
Antworten
sukeyhamburg17

Hallo Shawtee65, meine Antwort kommt spaet, sehr spaet, aber - nimm bitte nicht den normalen deutschen Rohrzucker allein, sondern wenn, dann bitte mit 1 TL Melasse versetzt. Oder - du kannst auch Zuckerruebensirup nehmen, so du Melasse nicht hast. Fuer die Menge Teig muessen es 4 Eier sein und vergiss das Puddingpulver. Liebe Gruesse aus Pittsburgh, PA, USA und happy cooking, Susan

26.10.2019 17:34
Antworten