Braten
einfach
Europa
Fisch
Frankreich
Hauptspeise
Schnell
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Zander nach Müllerinnenart aus dem Burgund

Sandre en meunière

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 03.04.2013



Zutaten

für
1 kg Fischfilet(s), (Zanderfilet)
100 g Maismehl, geröstet
Salz
Pfeffer
50 g Butter
20 ml Pflanzenöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Geröstetes Maismehl gibt es in Südeuropa oder in entsprechenden Spezialitätengeschäften fertig zu kaufen. Falls man es nicht finden kann, kann man feines Maismehl in einer großen Pfanne bei 170 Grad im Backofen auch selber rösten. Während des 30-minütigen Backens das regelmäßige Wenden nicht vergessen. Durch das Rösten bekommt das Maismehl einen wesentlich intensiveren Geschmack.

Die Zanderfilets in Portionsstücke von etwa 100 bis 150 Gramm teilen, von beiden Seiten salzen und pfeffern und im Maismehl wälzen. In einer Pfanne die Butter und das Pflanzenöl erhitzen und den Zander von beiden Seiten je drei Minuten braten. Den fertigen Fisch auf Küchenpapier abtropfen.

Im Burgund wird dazu gerne eine Rotweinsauce serviert. Sehr gut passen aber auch Sauerkraut oder Sahnesaucen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.