Birnengelee mit Vanille und Zimt


Rezept speichern  Speichern

ist weihnachtlich, schmeckt aber immer

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 03.04.2013



Zutaten

für
900 ml Birnensaft, ohne Zucker
2 Stange/n Zimt
1 Vanilleschote(n), das Mark davon, oder Vanille aus der Mühle
350 g Zucker
1 Beutel Gelfix, 3:1

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 15 Minuten
Birnensaft mit den Zimtstangen und der ausgekratzten Vanilleschote kurz aufkochen und ca. 2 Stunden ziehen lassen. Wenn man Vanille aus der Mühle nimmt, einfach nach Augenmaß dazu mahlen.
Nach der Ziehzeit die Zimtstangen und die Vanilleschote entfernen.
Gelfix nach Packungsanleitung zubereiten, mit dem Saft verrühren. Unter Rühren aufkochen lassen und 4 Minuten sprudelnd kochen lassen. Dann in Gläser abfüllen, schließen, auf den Kopf stellen und erkalten lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

omaskröte

Hallo, danke für das super Rezept sehr lecker ist Birnengelee. LG Omaskröte

02.11.2019 09:57
Antworten
jazzblue

Upps, ich habe alles nach Deinem Rezept gemacht und noch Amaretto dazu getan, hmmmmm, das war wohl aus einem anderen Rezept noch in meinem Kopf, ich hatte einige gesichtet, bevor ich Deines ausgewählt hatte. Wie gesagt, sehr lecker, *lach ..... Einen schönen Abend noch!

05.10.2014 22:49
Antworten
alexara1523

Danke für den Kommentar, allerdings weiß ich nicht, wo der Amaretto herkommt... von mir stammt das nicht ;-)

05.10.2014 22:27
Antworten
jazzblue

Hallo, das Gelee ist sehr lecker, die Kombination mit dem Amaretto mag ich besonders gerne. Optisch ist es zwar sehr dunkel und trüb geworden, aber das stört mich nicht. Liebe Grüße, jazzblue

05.10.2014 21:54
Antworten