Braten
Fisch
Gemüse
Gluten
Hauptspeise
Lactose
Low Carb
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Viktoriabarschfilet mit Lauchgemüse

kurzgebratener Fisch mit feinem Lauchgemüse

Durchschnittliche Bewertung: 3.38
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 30.03.2013 315 kcal



Zutaten

für
300 g Fischfilet(s) (Viktoriabarschfilets)
etwas Zitronensaft
1 Stange/n Lauch
½ Zwiebel(n)
etwas Butter
1 EL Mehl
etwas Milch
2 EL Frischkäse
Salz und Pfeffer
Muskat

Nährwerte pro Portion

kcal
315
Eiweiß
33,13 g
Fett
14,83 g
Kohlenhydr.
10,87 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Fischfilets in 2 Teile schneiden. Jeweils auf beiden Seiten mit Zitronensaft beträufeln und salzen.

Die Zwiebel in kleine Würfel, den Lauch in Ringe schneiden. Etwas Butter in einem Topf zerlassen, die Zwiebeln kurz darin anschwitzen. Den Lauch und etwas Wasser dazugeben und dünsten.

Währenddessen etwas Butter in einer Pfanne zerlassen. Den Fisch von beiden Seiten goldbraun anbraten.

Das Mehl zum Lauchgemüse geben und gut verrühren. Dann etwas Milch (Menge je nach, gewünschter Konsistenz) und Frischkäse dazugeben und noch ein bisschen köcheln lassen, aber Vorsicht, es brennt schnell an. Mit Salz, Pfeffer und etwas Muskat würzen.

Den Fisch mit dem Lauchgemüse anrichten. Dazu passen Couscous oder Kartoffeln.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

chrissifee

Hallooo Ruppi, der Fisch ist mir leider nicht so gelungen...hab' zuviel Zitronensaft genommen...aber dafür hat das Lauchgemüse super geschmeckt, wird es bestimmt genauso wieder geben - ich habe auch Kartoffeln, Pellkartoffeln gekocht, die gleich nach dem Pellen im Lauchgemüse direkt landeten. Danke für die Idee! liebe grüsse chris, die fee

16.02.2014 21:03
Antworten
xRuppi

Hallo Claudia, freut mich, dass es dir geschmeckt hat. LG Ruppi

11.10.2013 08:40
Antworten
claudiawölk

Habe Dienstag dein Rezept nachgekocht und bin begeistert davon. Es war einfach in der Zubereitung und hat dennoch richtig lecker geschmeckt. Als Beilage gab es Kartoffeln. Übrig geblieben ist nichts; was zeigt, wie gut es war. Danke für das leckere Rezept ! LG Claudia

10.10.2013 23:14
Antworten