Braten
Festlich
Gemüse
Krustentier oder Muscheln
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Crevetten mit Krustentier-Honig-Jus und Gemüsetatar

lässt sich sehr gut vorbereiten

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 29.03.2013



Zutaten

für
10 Crevetten, roh, geschält, entdarmt
Chilipulver, (Piment d'Espelette)
Olivenöl
25 g Möhre(n)
25 g Fenchel
25 g Kohlrabi
25 g Radieschen
25 g Brokkoli, nur der geschälte Stiel
200 ml Fond, (Hummerfond oder Krustentierfond)
1 Knoblauchzehe(n)
½ Limette(n), Saft davon
Salz
1 EL Honig, neutraler

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Gemüsetatar:
Alle Gemüsesorten waschen, putzen, bei Bedarf schälen und in kleine Würfel (Brunoise) schneiden. Je 25 g abwiegen und in wenig Olivenöl 1 Minute andünsten - dann beiseitestellen. Kurz vor dem Servieren erneut 2 Minuten erhitzen.

Jus:
Hummerfond oder Krustentierfond mit einer Knoblauchzehe, Saft von einer kleinen halben Limette und etwas Salz einkochen. 1 EL Honig dazugeben. Beiseitestellen. Kurz vor dem Servieren erneut stark einkochen, sodass etwa 2 TL sirupartige Flüssigkeit übrigbleiben.

Je 5 Crevetten auf einen Spieß stecken, kurz vor dem Servieren mit Piment d'Espelette würzen, in wenig Olivenöl von beiden Seiten kurz braten.

Anrichten:
Gemüsetatar auf einem großen vorgewärmten Teller in einen Servierring geben, diesen entfernen. Crevettenspieß dazu legen, Jus rundum träufeln.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.