Vegane Brownies


Rezept speichern  Speichern

für ein 16 x 26 cm großes Blech

Durchschnittliche Bewertung: 4.55
 (119 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 29.03.2013 2340 kcal



Zutaten

für
½ Avocado(s)
60 ml Olivenöl
120 g Weizenmehl, Vollkorn
60 g Kakaopulver, ungesüßt
110 g Zucker
55 g Rohrzucker
1 TL Natron
½ TL Salz
175 ml Wasser
2 TL Essig
85 g Schokolade, zartbitter, vegan

Nährwerte pro Portion

kcal
2340
Eiweiß
33,95 g
Fett
106,89 g
Kohlenhydr.
308,60 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 16 Minuten Gesamtzeit ca. 41 Minuten
Die halbe Avocado mit einer Gabel zerdrücken und erst mal zur Seite stellen. Anschließend die Zartbitterschokolade hacken. Den Ofen auf 180°C vorheizen und ein kleines Blech vorbereiten (meins ist 16 x 26 cm groß und hat ausgereicht).

In einer Schüssel die zerdrückte Avocado und das Öl verrühren, bis das ganze glatt ist. Das Mehl, das Kakaopulver, die beiden Zuckersorten, Natron, Salz, Wasser und Essig hinzugeben und noch einmal rühren, bis der Teig glatt ist. Zum Schluss die Schokoladenstücke hinzugeben.

Den Teig in das vorbereitete Blech geben und verstreichen, bis der Teig halbwegs glatt ist und alles ausfüllt. Dann für 15 bis 20 Minuten backen (nach 15 Minuten mit einem Zahnstocher reinstechen und schauen, wie klebrig der Teig noch ist. Er sollte nicht zu klebrig, aber auch auf keinen Fall trocken sein).

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mirrorspiegel79

Echt super lecker. Ich finde das die garnicht nach vegan schmecken. Danke für das Rezet Liebe Grüße

15.11.2020 21:16
Antworten
marlies.k

Die brownies schmecken übrigens auch toll, wenn man einen Supii Rezeptvorleser wie ich hat, der vergisst zu erwähnen dass sich Wasser in den Teig muss. Ich hab mich schon gewundert warum der Teig so dick ist. Hahah

07.10.2020 17:53
Antworten
mulansky

Hat jemand mal probiert, die Brownies einzufrieren und klappt das gut?

21.06.2020 17:14
Antworten
EN_31

Ich würde gerne statt Avocado Margarine nehmen, da ich das noch zuhause habe. Wie viel Margarine würdet ihr dafür nehmen?

12.06.2020 09:18
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo, vielleicht ist es einfacher, vegane Brwonies, die glutenfrei sind, zu backen. Hier sind Rezepte: https://www.chefkoch.de/rs/s0e1n1z1b0i0d1,2,3t57/brownies++glutenfrei/Vegan-Rezepte.html Normales Mehl durch ein Hülsenfrüchtemehl zu ersetzen, wäre mir etwas gewagt. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

11.03.2020 11:14
Antworten
agathe261

Wow! Total schokoladig und so "gnatschig" wie Brownies sein müssen. Kamen überall gut an (ja, auch bei den Nicht-Veganern!). Vielen Dank für das leckere Rezept!

06.02.2015 22:17
Antworten
diaetköchin

Hallo, ich wollte gerne wissen wie man die Avocado ersetzen könnte, da ich sie nicht vertrage. Vllt mit etwas Seidentofu oder ähnlichem?

04.12.2014 09:08
Antworten
sky_full_of_stars

Hey, ich persönlich würde die Avocado nicht ersetzen, da sie ja durch den hohen Fettgehalt als Butterersatz gilt. Ich denke eine halbe Avocado die gebacken und mit anderen Zutaten vermengt wurde, kannst du sicher vertragen.

04.04.2015 16:51
Antworten
rinka82

Hallo, das ist wirklich mal ein super tolles Brownie Rezept. Saftig und schokoladig. So muss es sein! Auf einen Teil hab ich noch Stachelbeeren gegeben, wollte ich mal ausprobieren. War aber doch etwas zu sauer. Alle, die probiert haben waren begeistert, egal ob veganer oder nicht. Hab übrigens gleich die doppelte Menge gemacht, hatte grad keine Verwendung für ne halbe Avocado. LG Rinka

07.07.2014 18:14
Antworten
Opal72

Weltbeste Brownies, wurde auch von nicht veganischen Freunden sehr gelobt, weil saftig und super schokoladig.

28.12.2013 13:55
Antworten