Speichere und organisiere alle Rezepte, die du liebst. Zum neuen Kochbuch! Entdecke das neue Kochbuch!


Böfflamott


Rezept speichern  Speichern

Schmorbraten auf bayrisch

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 29.03.2013



Zutaten

für
1,2 kg Rinderbrust, mager
¼ Staudensellerie
100 g Knollensellerie
150 g Möhre(n)
8 Wacholderbeere(n)
2 Lorbeerblätter
¾ Liter Rotwein
500 ml Wasser
60 g Butter, kalte
etwas Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 1 Tag Koch-/Backzeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 1 Tag 4 Stunden
Das Gemüse grob würfeln. Das Fleisch in einen Topf oder eine große Schüssel legen. Gemüse, Wacholderbeeren und Lorbeerblätter dazugeben, Wein und Wasser zugießen. Das Fleisch zugedeckt in den Kühlschrank stellen und 24 Stunden ziehen lassen. Dabei einmal umdrehen.

Das Fleisch nun mit der Marinade in einen Schmortopf oder einen Römertopf geben und zugedeckt im vorgeheizten Ofen bei 180°C 3 Stunden auf der unteren Einschubleiste garen.

Den Römertopf vorher wässern, dann die Zutaten hineingegeben und in den kalten Ofen stellen. Erst im Ofen wird der Römertopf dann erwärmt. Garzeit hier 3,5 Stunden.

Nach der Garzeit das Fleisch aus dem Topf nehmen und im ausgeschalteten Ofen zugedeckt warmhalten. Der Schmorfond wird nun durch ein Sieb in einen Topf gegossen. Das Gemüse beiseite stellen. Den Schmorfond erhitzen und bei großer Hitze auf ca. 1/2 Liter reduzieren.

1/3 des Gemüses pürieren und durch ein Sieb in den Fond streichen (ohne Wacholderbeeren und Lorbeerblättern) und mitkochen. Die kalte Butter nun in kleinen Stückchen in die Soße rühren. Die Soße mit Salz abschmecken. Das Fleisch in dünne Scheiben schneiden und nochmals kurz in der Soße erwärmen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

petra_caspar

Hab es gerade eingelegt, bin mal gespannt. Zieht bei mir etwas länger, dass gibt es bei uns am Donnerstag zu mittag.

24.02.2021 00:28
Antworten
Jamoni99

Richtig lecker! Gab es die Tage als Abendessen. Vielen Dank für das Rezept, auch die Gäste waren begeistert!

30.12.2017 21:09
Antworten