Nicoles köstlicher Lavendelblütensirup


Rezept speichern  Speichern

ein ganz besonderes Aroma in Sekt, Mineralwasser oder über Obstsalaten und Desserts

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

2 Min. simpel 28.03.2013



Zutaten

für
2 Tasse/n Zucker
1 Liter Wasser
2 EL Lavendel - Blüten, getrocknet

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 2 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 12 Stunden 12 Minuten
Den Zucker mit 1 Liter Wasser unter Rühren aufkochen, bei milder Hitze ca. 10 Minuten köcheln lassen, bis sich der Zucker aufgelöst hat und ein dünner Sirup entstanden ist. Vom Herd nehmen, die Lavendelblüten einstreuen und abgedeckt über Nacht an einem kühlen Ort ziehen lassen.

Am nächsten Tag den Sirup mithilfe eines Trichters durch ein Mulltuch, Sieb oder einen Kaffee- oder Teefilter in sterilisierte Flaschen abfüllen und gut verschließen.

Kühl und dunkel gelagert ist der Sirup ca. 3 Monate haltbar.

Lavendelblüten gibt es in der Apotheke, dort sind sie aber sehr teuer. Günstiger bekommt man sie im Kräuterhaus.

Um die Flaschen zu sterilisieren, kann man sie einfach, nachdem man sie heiß ausgewaschen hat, für 15 Minuten bei 180°C in den vorgeheizten Backofen stellen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Brathähnchen

Ich würde die Blüten nicht im Sirum lassen. Besser kann man eine Blüte mit Stiel an das Glas stecken. Das sieht sehr hübsch aus! Viel Spass beim Ausprobieren! Grüsse, Nicole

26.06.2013 12:05
Antworten
Kreativköchin

Was meinst Du, kann man die Blüten auch drin lassen? Sieht doch bestimmt toll aus im Glas oder werden die schwarz?

26.06.2013 11:13
Antworten
Dreiachser

Der Sirup ist der Hammer! Ein kleiner Schluck im Sekt oder auch im Mineralwasser, Augen schließen und man denkt, man steht mitten im Lavendelfeld! Mal was ganz Aussergewöhnliches und eine super alternative zu Hugo, oder was man sonst noch so mit Sekt mischen kann. Toll!!!

22.04.2013 13:12
Antworten