Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 27.03.2013
gespeichert: 9 (0)*
gedruckt: 99 (1)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 31.08.2011
1 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
200 g Kuvertüre, bitter oder Vollmilch
100 g Sultaninen
1 Glas Rum
  Puderzucker zum Bestäuben

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 5 Min. Ruhezeit: ca. 1 Tag 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Sultaninen in ausreichend Rum 24 Stunden einlegen, dann abtropfen lassen. Die Blisterfolien aus Toffifee-Packungen (je 30 Stück) säubern und wieder "in Form" drücken.

Die Kuvertüre in einem Gefrierbeutel im heißen Wasserbad (oder in der Mikrowelle) schmelzen. Vorsichtig eine winzige Ecke (1 mm) des Gefrierbeutels abschneiden, dadurch wird er zum Spritzbeutel.

Die Blistervertiefungen mit einem Schuss Schokolade aus dem Spritzbeutel füllen. Evtl. einen Handschuh überziehen, der Beutel mit der flüssigen Schokolade ist sehr heiß.

Schnell mit beiden Händen je ca. 5 Sultaninen einfüllen. Mit dem Spritzbeutel alle Blisterförmchen mit der Schokolade auffüllen. Die flüssige Schokolade fließt sehr schön in alle Ecken. Es macht nichts, wenn die Sultaninen noch irgendwo rausgucken.

200 g Kuvertüre reichen genau für die 30 Förmchen. Den Spritzbeutel entsorgen, die Folien kühlstellen. Wenn die Pralinen fest sind, aus den Förmchen lösen und mit Puderzucker bestäuben.