Backen
einfach
Fingerfood
Käse
ketogen
Low Carb
Party
Schnell
Studentenküche
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Andis Käsetaler

passt zu Blattsalaten oder einfach nur als Knabberei

Durchschnittliche Bewertung: 3.86
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 24.03.2013 731 kcal



Zutaten

für
200 g Käse (Gouda)
n. B. Kräuter, italienische, getrocknet

Nährwerte pro Portion

kcal
731
Eiweiß
44,03 g
Fett
61,65 g
Kohlenhydr.
0,45 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Gouda sehr fein reiben.
Kleine Häufchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben, etwas italienische Kräuter darauf streuen und bei 180° goldgelb backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

marbella2

Hi Andi, köstlich und dabei sooo einfach. Hab's schon oft mit den verschiedensten Käsesorten gemacht und jetzt einer Freundin empfohlen, die immer fertige Taler für viel Geld im Laden kauft. LG und weiter so 👍🧀🍷

05.09.2018 15:24
Antworten
CherAndi

Hallo xciara, das Rezept dient lediglich als Grundlage. Was der/die Einzelne daraus macht ist ihm/ihr überlassen. Schön ist dann aber gelungen Versionen anderen hier mitzuteilen. Danke für den Kommentar und die tolle Wertung! LG! Andi

01.12.2015 07:38
Antworten
xciara

das ging so schnell und einfach, ich bin wirklich begeistert. konnte mir im vorfeld gar nicht vorstellen, dass aus den käsehäufchen zusammenhängende taler werden, doch das rezept hat mich vollends überzeugt. leider habe ich beim bestreuen nicht daran gedacht, dass meine kräuterlinge salz enthalten - das ganze wurde schon ziiiemlich salzig. das nächste mal achte ich dann einfach drauf, das werde ich sicher öfters machen, wenn ich keine lust habe, eine super aufwändige beilage zum salat zu machen. mit den gewürzen kann man sicher toll rumprobieren, oregano kann ich mir gut darauf vorstellen. vielen vielen dank für die anregung!

01.12.2015 00:22
Antworten
CherAndi

Hallo Herbssturm, dankeschön für's Testen und Werten! Hierfür kann man auch wunderbar Käse-Reste nutzen. LG! Andi

03.03.2015 18:27
Antworten
Herbststurm

Hallo CherAndi, habe sie inzwischen schon mehrfach gemacht, sind fix herzustellen und auch wieder weg ;o) Habe auch schon verschiedene Resthartkäsebestände gerieben und gemischt, schmecken immer wieder gut. Danke für das Rezept - LG HeSt

03.03.2015 14:26
Antworten
CherAndi

Hallo scarlett, das mit dem Dipp ist eine sehr gute Idee! Danke für deine Bewertung und das Testen! LG! Andi

18.01.2015 20:57
Antworten
scarlett05

Sehr leckere Knabberei zum Fernsehabend mit einem Glas Wein! Einen Teil der Käsetaler habe ich wie beschrieben mit trockenen Kräutern bestreut, die restliche Gouda-Menge mit italienischen TK-Kräutern vermengt und dann gebacken. Beides war sehr lecker! Ich könnte mir gut als Dip dazu Sour Cream oder einen Schmand-Dip vorstellen - wird ausprobiert. Auf jeden Fall vielen Dank für das schöne Rezept! LG, scarlett

18.01.2015 20:37
Antworten
scarlett05

Sehr leckere Knabberei zum Fernsehabend mit einem Glas Wein! Beim nächsten Mal werde ich mir den Gouda schon direkt an der Käsetheke reiben lassen, spart Zeit. Einen Teil Gouda-Taler hatte ich mit getrockneten Kräutern bestreut, die restliche Käsemenge mit italienischen TK-Kräutern vermengt - das war auch lecker. Ich könnte mir auch noch Sour Cream oder einen Schmand-Dipp gut dazu vorstellen... Auf jeden Fall vielen Dank für das schöne Rezept! LG, scarlett

18.01.2015 20:09
Antworten
stürme

so einfach und doch so lecker, ich wundere mich das es noch keine komentare gibt. bei uns wird es diese kräcker nun öfter geben und sie sind auch ein super mitbringsel.

20.08.2014 17:57
Antworten