Bewertung
(28) Ø4,30
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
28 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 25.03.2013
gespeichert: 720 (3)*
gedruckt: 8.027 (41)*
verschickt: 6 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 18.10.2012
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Rote Bete, geschält
1 große Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
4 m.-große Karotte(n)
1 kl. Kopf Weißkohl
4 große Kartoffel(n)
Lorbeerblätter
 etwas Sellerie
1/2 Bund Petersilie
1 Becher Sauerrahm
 etwas Tomatenmark
 einige Pfefferkörner
Gemüsebrühwürfel, ca.
 n. B. Wasser
 n. B. Brot(e) (Schwarzbrot mit Knoblauch)

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Kartoffeln schälen und klein schneiden (1 x 1 - 1 x 2 cm), Karotten, Rote Bete und Sellerie in Juliennestreifen schneiden (etwa 2 – 3 cm kurze Stiftchen). Die Zwiebel würfeln, den Knoblauch klein schneiden. Den Kohl in 3 - 5 cm lange und 0,5 cm breite Streifen schneiden.

Karotten, Sellerie und Rote Bete in der Pfanne mit Öl oder Butter wenig anschwitzen, währenddessen in einem großen Topf die Zwiebel mit dem Knoblauch glasig braten. Die Kartoffeln hinzufügen und leicht mitbraten, mit Wasser aufgießen (etwa 1 - 2 cm über den die Kartoffeln).

Aufkochen und das Gemüse aus der Pfanne hinzufügen, erneut aufkochen, dann den Kohl hinzufügen. Aufkochen, dann Pfefferkörner, Lorbeerblätter und etwa 1 - 4 EL (je nach Geschmack) Tomatenmark hinzufügen. Dann je nach Menge 2 - 4 Gemüsebrühwürfel hinzufügen und aufkochen. Wenn die Kartoffeln und das Gemüse weich genug sind, ist die Suppe fertig.

Wir haben das in Russland bei meiner Oma mit Sauerrahm und getoastetem Schwarzbrot, welches mit frischem Knoblauch abgerieben wurde, serviert.