Einlagen
gekocht
Hauptspeise
Rind
Suppe
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Markklößchen

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 24.03.2013



Zutaten

für
n. B. Markknochen (ca. 3 - 6 Stück, für 160 g Mark)
8 Scheibe/n Toastbrot
4 Ei(er) (Größe M)
4 EL Paniermehl
Muskat, frisch gerieben
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 25 Minuten
Je nach Größe der Knochen braucht man 3 – 6 Markknochen für 160 g Knochenmark. Die Zutatenmenge ist so gewählt, dass man noch jede Menge Klößchen übrig hat, man kann diese wunderbar einfrieren.

Das Knochenmark aus den Knochen drücken und bei geringer Hitze in einem Topf langsam schmelzen (nicht wundern, das stinkt leider – aber es lohnt sich). Inzwischen das Toastbrot entrinden und mit einem Messer fein hacken oder in einer Küchenmaschine fein mahlen, die Petersilie ebenfalls fein hacken.

Um kleine Knochensplitter und Klümpchen herauszusieben, das geschmolzene Mark durch ein sehr feines Sieb in eine Schüssel gießen. Eier, Toastbrotbrösel, Paniermehl und Petersilie zugeben und alles gut vermengen. Die Masse mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Ca. 30 min. im Kühlschrank erkalten lassen.

Aus der Masse walnussgroße Kugeln formen. Zum Garen die Klößchen in siedende Flüssigkeit (z. B. Rinderbrühe) geben und 10 min. ziehen lassen. Tiefgefrorene Klößchen 5 min. länger drin lassen. Achtung: Wenn die Suppe sprudelnd kocht, könnten die Klößchen auseinanderbrechen (ist mir mit diesem Rezept aber noch nie passiert).

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.