Seitangulasch


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

veganes Gulasch aus Seitan

Durchschnittliche Bewertung: 3.56
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. normal 23.03.2013 250 kcal



Zutaten

für
300 g Seitan
2 m.-große Zwiebel(n)
2 Paprikaschote(n)
2 Dose/n Tomate(n), stückige (à 400 g)
300 ml Gemüsebrühe
3 EL Tomatenmark
2 EL Dicksaft (Agavendicksaft) oder brauner Rohrzucker
1 EL, gestr. Kümmel
1 EL, gestr. Majoran
1 EL, gestr. Paprikapulver, edelsüß
Salz und Pfeffer
etwas Öl zum Braten
1 EL Petersilie

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Zwiebel und Paprika in Streifen, den Seitan in Scheiben schneiden. In Öl etwa 10 Minuten bei mittlerer Hitze gut anbraten. Tomatenmark und Agavendicksaft zugeben und karamellisieren lassen (dauert 1 - 2 Minuten).

Stückige Tomaten, Gemüsebrühe, Kümmel, Paprikapulver, Majoran und Petersilie zugeben und alles 10 Minuten zugedeckt kochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

esbat

Moin aus Hamburg! Seitangulasch ist oberlecker - allerdings würde ich nie Süßzeugs reingeben und Kümmel schon überhaupt gar nicht. Ist aber alles Geschmack und über den kann man ja bekanntlich nicht streiten. Eine ordentliche Portion Suppengrundstock und 'n Teelöffel Gemüsebrühepaste (aus der Thermomix-Küche). Viel frisches Gemüse (Minitomaten, Paprika, viel Zwiebel, Knoblauch, Pilze) Statt mit Majoran würze ich lieber mit Origano, bisschen Piment d'Espelette und ein Schluck Sahne. Dazu Nudeln, Kartoffeln oder Reis - mehr braucht man nicht um sehr lecker satt zu werden! Gruß aus der schönsten Stadt - esbat

03.07.2021 15:19
Antworten
beingmenow

Köstlich!! Vielen Dank für das tolle Rezept! Auch ich habe noch Champignons dazu getan und Honig statt Dicksaft verwendet - super!

10.01.2015 11:51
Antworten
chefkochknopp

Hallo, also mein Fall war das jetzt auch nicht so wirklich. Das liegt aber nicht an dem Rezept sondern an der Konsistenz des Seitan, dass ich fertig gekauft habe. War sehr gummiartig. Geschmacklich war es alles in allem aber okay. LG ckknopp Von mir 3* und ein Foto

23.11.2013 22:09
Antworten
gaufres

Einfach genial!!!! Vielen Dank für dieses super leckere Rezept!!! Könnte mich direkt reinsetzten. Werde es in jedem Fall noch oft nachkochen. Ich habe noch 500g Champignons angebraten und mit in die Sosse gegeben. Das Gericht war fantastisch!!! Ganz ganz lieben Dank dafür!

13.09.2013 19:10
Antworten
schleckigekatze

Ehrlich gesagt, hat mir das Gericht nicht besonders gut geschmeckt. Der Seitan wurde sehr weich und knetschig und die Konsistenz war wie viel zu weicher Tofu. Es schmeckte auch nicht anders als Tofu, obwohl er vorher eher rauchig geschmeckt hatte (war eingelegt). Ich fand auch den Kümmelgeschmack sehr prominent und das hat für meinen Geschmack nicht dazu gepasst. Ich werde es nicht nochmal kochen, das ist einfach nicht mein Fall. Sorry.

12.06.2013 14:08
Antworten
sik28

Super lecker! Als "angehender Neuvegetarier" eine tolle fleischlose Alternative.

26.03.2013 19:33
Antworten