Zander auf Wasabi - Schaum


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.33
 (59 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 27.08.2004



Zutaten

für
2 Fischfilet(s) vom Zander
1 EL Meerrettich, gerieben
1 TL Meerrettich, japanischer (Wasabi)
200 ml Sahne
Petersilie
Butter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Die Haut vom Zander rautenförmig mit einem sehr scharfen Messer einschneiden. Einen großen EL Meerrettich mit etwas Wasabi (Verhältnis sollte 6:4 sein) und einen Teelöffel extrem fein gehackter Petersilie vermischen. Diese Paste in die eingeschnittenen Stellen fest hinein reiben. Den Zander anschließend mit einem Küchentuch sauber tupfen, damit die Haut ansonsten frei von der Paste ist. Die Fischfilets gut in Folie verpacken und eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
Anschließend Butter in einer Pfanne aufschäumen lassen, die Zanderfilets mit der Hautseite nach unten in die Pfanne legen und scharf anbraten, dann die Hitze so klein wie möglich machen (evtl. sogar ausmachen) und den Fisch so lange ziehen lassen, bis die nach oben zeigende Fleischseite durch ist (dauert ca. 5 Minuten). Den Fisch aus der Pfanne nehmen und salzen. Die Pfanne mit der Sahne löschen. Mit etwas mehr Meerrettich, Wasabi und Petersilie (höchstens 1 TL fein gehackte Petersilie) abschmecken und einige Minuten einkochen lassen. Die Sauce anschließend mit dem Zauberstab aufschlagen. Die Sauce sollte zart grün sein. Dazu passt Reis oder auch ein Kartoffel-Wirsing-Püree.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

LisaJanine92

War richtig lecker , bei mir gab es mediterranenes ofengemüse dazu :-) der Schaum ist bei mir ne Soße geworden , vll sollte man die Sahne vorher steif schlagen und das restliche danach unterheben

30.01.2019 11:05
Antworten
alaKatinka

Hallo, sehr lecker, die Soße....köstich. Leider konnnte ich frischen Zander nur ohne Haut bekommen, nur eingefroren.Wenn es mir mal gelingt, dann werde ich das Gericht auf jeden Fall nochmals machen. Hmmm, aber die Soße ...*schwelg* LG Katinka

14.12.2015 21:47
Antworten
Sylvia21

Hallo Ingrid R, vielen Dank für das sehr pfiffige und raffinierte Rezept, es hat uns wahnsinnig gut geschmeckt, deshalb volle 5 Sterne! Wir hatten Reis als Beilage, was sehr gut gepaßt hat. Foto ist unterwegs. LG Sylvia

15.10.2015 19:39
Antworten
peluchito

Sehr lecker und gar nicht scharf, obwohl ich mehr Wasabi als angegeben in die Sauce gegeben habe (allerdings war er nicht frisch, sondern Paste). Mein Mann meint, ich soll 6 von 5 Sternen vergeben...

30.06.2015 04:05
Antworten
hausmanndeluxe

"sehr scharfe Messer" - "extrem fein gehackte Petersilie" - "dann scharf anbraten" ... hat mich sofort angemacht. sehr lecker, geiles rezept. danke an die hausfrau.

22.05.2015 17:22
Antworten
Gelöschter Nutzer

Danke Ingrid, scharf esse ich sehr gerne und eigentlich macht es mir auch nichts aus! Aber, ich habe damals zu einem Schrimp-Cocktail, einen Teelöffel zugegeben und das war wohl eindeutig zu viel! Ich werds schon mit Wasabi probieren, vielleicht wie du schon, sagst etwas experimentieren! Danke nochmals und viele Liebe grüße gugga

13.04.2005 20:39
Antworten
Ingrid_R

Hallo, Gugga, man muß etwas experimentieren. Wir essen sehr gerne sehr scharf, aber man muß es natürlich unbedingt seinem eigenem Level anpassen. Vielleicht ist es eine Idee, einfach mal mit Meerrettich anzufangen und dann beim nächsten Versuch etwas davon mit Wasabi ersetzen ... Viele Grüße Ingrid_R

07.04.2005 09:50
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Ingrid, das klingt wirklich lecker! Aber eine Frage habe ich doch, WASABI ist sehr scharf. Habe mich letztens ein bisschen mit vertan, darum die Frage:1TL Wasabi für die Tasche und dann noch etwas für die Sauce, wird das nicht zu viel? Verfliegt etwas von der Schärfe beim einziehen? Esse sonst sehr gerne scharf, aber als ich zu viel Wasabi genommen hatte, bekam ich für Sekunden fast gar keine Luft! Liebe Grüße gugga

05.04.2005 21:53
Antworten
Ingrid_R

Na, eine Sahnesauce würde ich nicht mit Butter montieren. Außerdem wird sie aufgeschäumt, was soll da noch die Butter? Zucker ist überflüßig, weil durch die Petersilie bereits eine gewissen Süße entsteht. Petersilie und Zucker gleichzeitig wäre zu viel des Guten. Ingrid_R

26.03.2005 08:48
Antworten
Gelöschter Nutzer

vielleicht den Schaum mit etwas Butter montieren das er beser steht als auf dem Foto .. etwas Zucker (natürlicher Geschmacksverstärker) vielleicht auch noch .. dann kann man ein bissl mehr schärfe und rettich geschmack hinzugeben ohne das es zu dominat wird und eventuell sogar den fisch übertönt

25.03.2005 18:09
Antworten