Bewertung
(7) Ø3,78
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
7 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 23.03.2013
gespeichert: 171 (1)*
gedruckt: 1.621 (6)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 02.12.2012
0 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
500 g Schweinefilet(s)
1 m.-große Zucchini
3 m.-große Möhre(n)
2 große Zwiebel(n)
500 g Champignons
2 Zehe/n Knoblauch, geschält und gepresst
1 Stück(e) Ingwerwurzel, etwa daumenkuppengroß
2 Msp. Currypaste, rot
3 EL Tomatenmark
1 Tasse Bouillon
2 EL Aufstrich, z. B. Brunch Paprika-Chili
1 Becher Schmand
1 Becher Crème fraîche
2 EL Honig, (Blütenhonig)
1 Schuss Sojasauce
 n. B. Wein, weiß
  Salz
  Pfeffer, grob gemahlen

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Filet am Stück in einer großen Pfanne von beiden Seiten ca. 2 Minuten scharf anbraten. Mit Salz und grobem Pfeffer würzen und in Alufolie wickeln. Im Backofen ca. 15 Minuten bei 150° fertig garen.

Champignons in Scheiben und Zwiebeln in Halbringe schneiden und zusammen im Bratfett des Fleisches anbraten. Knoblauch, Tomatenmark sowie zwei Messerspitzen von der Currypaste hinzugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Alles gut anrösten lassen und dann mit einem Schuss Weißwein ablöschen.

Zucchini und Möhren nach Belieben zerkleinern, den Ingwer schälen und reiben und alles mit in die Pfanne geben. Das Ganze anbraten bis die meiste Flüssigkeit verschwunden ist. Dann mit einer Tasse Bouillon ablöschen und Schmand, Crème fraîche sowie Brunch hinzufügen. Gut umrühren und kurz aufkochen lassen.
Zuletzt den Honig zugeben und mit einem guten Schuss Sojasoße abschmecken. Wem die Soße zu dick wird, der sollte sie mit Bouillon oder ein wenig Wein verlängern.

Das Fleisch aus der Folie nehmen, in Medaillons schneiden und mit in die Pfanne geben. Alles noch mal ein paar Minuten ziehen lassen.

Am besten schmecken uns dazu Knödel oder Spätzle.

Tipp:
Die Gemüsesorten können ruhig variieren, z. B. mit Paprika. Wir richten uns da meist nach Angebotspreisen.