Stollenauflauf


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Verwertung von übrig gebliebenem Weihnachtsstollen

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

5 Min. simpel 21.03.2013



Zutaten

für
6 Scheibe/n Stollen, am besten Mandelstollen
¼ Liter Milch
¼ Liter Sahne
1 Ei(er)
1 Vanilleschote(n)
etwas Butter
etwas Puderzucker
2 Handvoll Erdbeeren, oder HImbeeren, TK

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Ruhezeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Milch, Sahne, Ei und das Mark der Vanilleschote verrühren.
Von dem Stollen 6 dickere Scheiben abschneiden und in dem Milch-Gemisch gut einweichen lassen. Er sollte vollständig bedeckt sein.

Alles in eine gebutterte Auflaufform schichten und mit reichlich Puderzucker bestäuben.
Bei 180° für circa 20 Minuten in den Ofen schieben.

Etwas Butter in einer Pfanne erhitzen und circa 2 Handvoll Tiefkühl-Beeren dazugeben. Unter Rühren antauen lassen, etwas zuckern und ganz kurz aufkochen.
Zum Auflauf servieren.

Kalt schmeckt der Auflauf auch sehr gut.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gummibär4711

Hab heute den Auflauf gemacht,war richtig gut. Hab noch Kirschen vom eigenen Baum reingemacht . Hab auch viel weniger Flüssigkeit genommen dafür 2 Eier dazugetan . Vanillesoße gab es dazu. Foto hab ich auch reingestellt,muss nur noch angenommen werden. Dieses Rezept werde ich sicherlich wieder machen ,vielleicht abgewandelt mit anderem Obst,und mit Zwieback oder Brötchen. Grüße Gummibär 4711

19.01.2019 16:09
Antworten
elsalicht

Bevor Stollen weggeschmissen wird, könnte man machen. Allerdings sind Mengen von Milch und Sahne zu viel. Viel zu viel.

14.01.2018 15:57
Antworten
Sonnenblume1012

Superlecker! Ob das auch mit Lebkuchen klappt!

24.07.2017 14:08
Antworten
urmelhelble

Die Beeren hab ich nur aufgetaut - der Vitamine wegen und damit es nicht so süß wird. Schönes Rezept :) lG, urmel

08.01.2014 23:18
Antworten