Kochkäse mit Gelinggarantie


Rezept speichern  Speichern

Kochkäse, der niemals gerinnt

Durchschnittliche Bewertung: 4.72
 (114 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 27.08.2004 852 kcal



Zutaten

für
300 g Käse, (Handkäse, z. B. Harzer)
150 g Sahne-Schmelzkäse
200 g Butter
170 g Kondensmilch
1 Becher saure Sahne oder Schmand
1 TL, gestr. Natron
Kümmel, nach Belieben

Nährwerte pro Portion

kcal
852
Eiweiß
26,52 g
Fett
80,05 g
Kohlenhydr.
7,88 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Kondensmilch in einen Topf geben. Handkäse und Schmelzkäse klein schneiden und dazu geben. Unter ständigem Rühren bei kleiner Temperatur zergehen lassen. Dann die kleingeschnittene Butter dazu. Wenn alles schön glatt verkocht ist, von der Platte nehmen und Natron unterrühren. Etwas abkühlen lassen und dann die saure Sahne und den Kümmel gut untermischen. Kalt werden lassen. Die vorgegebene Menge ist für eine größere Schüssel gedacht.
Als Beilage: Deftiges Bauernbrot mit Butter.
Wer mag: klein gehackte Zwiebeln, vorher eingelegt mit Essig und Öl, Pfeffer und Salz.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hypnose13

Auch für mich das perfekte Rezept - vielen Dank dafür! Damit es nicht so leicht anbrennt und sich alles besser umfüllen lässt verwende ich dazu am liebsten den Wok. Hier hat der Kochkäse auch genügend Platz, um durch das Natron schön fluffig aufzugehen

14.05.2020 15:29
Antworten
peti61

ich mache dieses Rezeot schon seit Jahren, es ist einfach klasse 😊 ich stelle ihn immer in den Kühlschrank und er hält sich bei uns ca 14 Tage .Ich hatte ihn komplett in Marmeladengläser auch schon eingefroren schmeckt man nicht 👍

11.03.2020 19:18
Antworten
Eule666

....hoppla Säure Sahne 😁

29.01.2020 09:08
Antworten
Eule666

Hallo gourmet1957 einfach ausprobieren, hab ich auch so gemacht. Irgendwann hast du es raus. Ich stelle ihn auch schon ca. 10 min. vor dem Verzehr aus dem Kühlschrank und nehme nur Schmand und keine Säure Sahne. Viel Erfolg Eule 666

29.01.2020 09:04
Antworten
gourmet1957

hmmmm - super lecker! ...geschmacklich bin ich voll begeistert. FRAGE: da man den KK ja im Kühlschrank aufbewahren muss, ist er für mich aber etwas zu fest. Wie bekomme ich ihn flüssiger? Hatte schon die Kondensmilch-Menge etwas erhöht... oder etwas anderes verringern? Danke schon mal für die Rückmeldung - LG

21.01.2020 19:59
Antworten
engelchen294

Ich kann bestätigen: Der Kochkäse ist ohne Probleme gelungen - und er hat toll geschmeckt! LG engelchen294

28.02.2005 09:53
Antworten
dr-lolle

Habe diesen Kochkäse für den heutigen Tupperabend gemacht. War super einfach und hat auch die erste Geschmacksprüfung bestanden. Absolut lecker!!!

09.11.2004 10:57
Antworten
Nicoise

Da läuft einem ja das Wasser im Mund zusammen...lecker! Werde ich diese Woche gleich machen. Was bewirkt das Natron in dem Käse? Viele Grüße Nicoises

29.08.2004 13:42
Antworten
derdirkkocht

Das Natriumhydrogencarbonat (oder Calciumcarbonat) dient der teilweisen Neutralisation der enthaltenen Milchsäuren, welche sonst unangenehm "herausschmecken" könnten und zudem zum Gerinnen der Masse führen könnten.

13.12.2016 15:37
Antworten
beliebig6

Hmmm....habe ihn gerade gemacht. So einfach und einfach superlecker Vielen Dank für dieses Rezept Lieben Gruß Bibi

31.10.2017 06:08
Antworten