fettarm
Gemüse
Hauptspeise
kalt
Meeresfrüchte
Mexiko
Vorspeise
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Aguachile

schön scharf, Rezept aus Guadalajara, Mexiko

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 17.03.2013



Zutaten

für
500 g Garnele(n)
12 Limette(n)
3 Chilischote(n)
1 ½ Zwiebel(n), rote
2 Gurke(n)
Tortilla(s), (Tostadas)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Als erstes werden die Garnelen von ihrer Schale befreit und in eine Schüssel gegeben. Danach können die Limetten ausgepresst werden. Dies macht man am besten in einem separaten Becher oder Glas. Nachdem alle Limetten ausgepresst wurden, kann der Limettensaft nun über die Garnelen gegeben werden.

Nun gilt es abzuwarten, bis alle Garnelen eine rosa Farbe angenommen haben. In der Zwischenzeit kann schon mal die Zwiebel in Ringe bzw. halbe Ringe und die Gurken in kleine Würfel geschnitten werden. Wenn alle Garnelen eine rosa Farbe habe, kann der verbleibende Limettensaft zusammen mit den Chilischoten und ungefähr einer halben Gurke in den Mixer gegeben werden und gut durchgemixt werden, sodass keine größeren Stückchen mehr vorhanden sind. Das Ergebnis kann dann zusammen mit dem Rest der Gurken und den Zwiebeln zu den Garnelen gegeben und gut durchgerührt werden.

Das fertige Aguachile wird üblicherweise auf Tostadas (getrocknete Tortillas) serviert.

Anmerkung:
Sehr scharf. Wer es weniger scharf mag, nimmt lediglich 0,5 - 1 Chilischote.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

natii

Hey Michel, sorry für die späte Antwort. Ja, das hast du richtig verstanden, es sind rohe Garnelen, die durch den Limettensaft gegart werden. Man kann natürlich auch gekochte Garnelen verwenden, wenn einem das lieber ist. Mir persönlich gefällt jedoch die Variante mit den rohen Garnelen am Besten, da der Geschmack und die Konsistenz einfach anders sind. Viele Grüsse natii

22.04.2014 00:54
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, das härt sich total lecker an. Versteh ich das richtig, dass es rohe Garnelen sind, die durch den Limettensaft "garen" und nicht mehr gekocht oder gebraten werden müssen? Vielen Dank für eine vorab für eine kurze Info. LG Michel

31.05.2013 17:01
Antworten