Vegetarisch
Beilage
Braten
Frucht
Mehlspeisen
Studentenküche
einfach

Pfannkuchen mit pürierten Äpfeln und roter Peperoni

Kommentare
Durchschnittliche Bewertung: 0
 bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

für 2 Personen

10 min. simpel 16.03.2013
Drucken/PDF Speichern Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.



Zutaten

für
4 m.-große Äpfel, ungeschält, entkernt, gewürfelt
1 Peperoni, rot, entkernt, gewürfelt
½ Zitrone(n), den Saft davon
200 g Weizenmehl
1 Tüte/n Vanillezucker
1 TL Backpulver
2 Ei(er)
125 ml Cidre oder Apfelsaft
1 Prise(n) Salz
Butter oder Margarine für die Pfanne


Zubereitung

In einer Rührschüssel die Äpfel und Peperoni nicht zu fein pürieren, den Zitronensaft drüberträufeln und umrühren. Alle anderen Zutaten nach und nach zugeben. Am Schluss den Cidre unterrühren. Wer den Teig flüssiger möchte, gibt noch Cidre oder Apfelsaft dazu.

Das Fett in einer 20er Pfanne erhitzen und den Teig in 4 Portionen von beiden Seiten ausbacken. In der kleinen Pfanne werden die Pfannkuchen etwas dicker, wer sie lieber dünner und größer mag, kommt auf ca. 6 Pfannkuchen.

Sehr sättigend, dazu schmeckt Kurzgebratenes. Auch am nächsten Tag noch lecker - in der Mikrowelle erhitzt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung



Verfasser




Kommentare