Gnocchi in Sahne-Champignon-Soße


Rezept speichern  Speichern

eine super einfache und leckere Soße, die zu vielem passt

Durchschnittliche Bewertung: 4.3
 (48 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 16.03.2013 805 kcal



Zutaten

für
500 g Gnocchi
150 g Champignons
250 g Speck
2 kleine Zwiebel(n)
200 g Schmand
n. B. Milch
Salz und Pfeffer
Butter, zum Braten

Nährwerte pro Portion

kcal
805
Eiweiß
14,46 g
Fett
62,42 g
Kohlenhydr.
47,01 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Zwiebeln und den Speck in kleine Würfel schneiden.

Die Zwiebeln in einem Topf mit Butter glasig anbraten. Den Speck langsam hinzufügen und alles schön braun werden lassen. Die Champignons hinzufügen und ca. 10 Min. dünsten. Den Herd auf eine kleinere Flamme stellen und den Schmand unterrühren. Nach Belieben noch etwas Milch dazugeben und mit Pfeffer abschmecken. Auf kleiner Flamme warm halten, nicht mehr kochen lassen!

In einem weiteren Topf Wasser zum Kochen bringen, salzen und die Gnocchi darin nach Packungsanleitung kochen. Abgießen und mit der Soße vermengen.

Tipp:
Man kann die Soße auch wunderbar mit Tortellini servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Wollwolf

Die Soße geht völlig in Ordnung. Ist schnell gemacht, geht simpel und schmeckt. Ich würde allerdings die Mengenangaben von Speck und Pilzen tauschen :-) Außerdem reichen 250g Gnocchi niemals für zwei Personen! Ansonsten ruhig einen guten Schluck mehr Milch rankippen, da die Sauce beim Abkühlen deutlich andickt.

25.06.2020 19:58
Antworten
Anjabellla312

Ich hab noch Parmesan und Chiliflocken dazu getan und das Gericht als sehr lecker befunden. Aber 100g Speck sind eigentlich völlig ausreichend

06.06.2020 18:15
Antworten
AndBte

Ich habe es bisher nicht gekocht, da mich der Titel und die Zutaten verwirren. Klingt an sich lecker, aber kommt nun Sahne (siehe Titel) oder Schmand (siehe zutaten) rein???

01.06.2020 19:29
Antworten
Amarige07

Ich habe viel weniger Schinken genommen. Diesen kann man auch ganz weglassen, es ist definitiv sonst zu salzig. Anstatt Schmand habe ich Creme legère genommen und 1 frischen Bund gehackte Petersilie zum Schluss dazu und alles war perfekt.

31.05.2020 08:36
Antworten
Saphenamagna

Mir hat es sehr gut geschmeckt. Habe am Ende nach meinem Geschmack abgeschmeckt, d.h. eine Prise Gemüsebrühe und 2 EL Almette Frischkäse mit Frühlingszwiebeln dazu, da es mir etwas zu dick war. und da ich keinen Schmand hatte habe ich saure Sahne genommen. So schmeckte es äusserst lecker, daher 4 Sterne von mir. 👍😀

30.05.2020 15:18
Antworten
Sommerflieder1212

Hab Speck durch Schinken ersetzt und auch eine Paprika klein geschnitten und mit angebraten. Sehr lecker! Es ist ein tolles und schnelles Rezept, das man leicht abwandeln kann auf die Zutaten, die man im Haus hat. Deshalb 5 Sterne :-)

03.02.2016 13:44
Antworten
Basicel

Huhu Ich hab es vorgestern gemacht. Das erste mal das ich Gnocci gegessen habe. Jammi! Da ich nicht alles im Haus hatte bzw noch ein paar reste weg mussten hab ichs etwas abgewandelt. Ich hab 250g Champignons verwendet. Statt Speck hab ich 4 Scheiben Salami klein geschnibbelt. Zwiebeln weggelassen. Statt Schmand gabs Creme Fraiche. Zudem eine rote Paprika. Alles klein geschnitten und nacheinander angebraten. Pilze hab ich mit Salz Pfeffer und Knoblauch gewürzt. Creme Fraiche in der Pfanne mit etwas Milch zu ner Soße gebastelt alle Zutaten untergerührt und nochmal mit gewürzt. Zum schluß noch 4 Cocktailtomaten halbiert und untergerührt. Sehr leckeres Essen. Sogar der erwärmte Rest gestern war prima. Das mach ich bestimmt bald mal wieder. :) 5*

01.05.2015 14:05
Antworten
casiora

es freut mich das es euch geschmeckt hat :)

01.05.2015 21:42
Antworten
Beini

nach so einem Rezept habe ich heute zur Resteverwertung gesucht. Wird probiert ;)

14.12.2013 10:15
Antworten
casiora

Ich hoffe es hat geschmeckt =)

23.12.2013 23:05
Antworten