Bewertung
(6) Ø3,13
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
6 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 14.03.2013
gespeichert: 156 (0)*
gedruckt: 1.034 (12)*
verschickt: 3 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 04.12.2008
634 Beiträge (ø0,17/Tag)

Zutaten

350 g Möhrentrester
250 g Linsen, rote
500 ml Wasser
4 EL Sesam, gehäufte EL
2 TL Currypulver, süß
1 TL Kurkumapulver
2 TL Ingwerwurzel, frisch gerieben
 n. B. Meersalz
 etwas Öl zum Braten, z..B. Sesamöl
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Möhrentrester ist der Pressrückstand bei der Saftherstellung.

Die Linsen in ungesalzenem Wasser ca. 10 min gar kochen. Das Wasser sollte anschließend vollkommen aufgesogen sein. Den Möhrentrester, den Sesam und die Gewürze hinzugeben und alles gut vermengen. Ich nehme dazu einen Kartoffelstampfer. Man kann den Teig aber auch per Hand durchkneten. Nach eigenem Geschmack mit Meersalz würzen und gegebenenfalls nochmals nach Belieben mit den oben genannten Gewürzen abschmecken. Aus der Masse mit den Händen kleine Bällchen formen und diese in einer beschichteten Pfanne in etwas Öl von allen Seiten goldgelb anbraten.

Die angegebenen Mengen reichen für ca. 32 kleine Möhrenbällchen.

Dazu passt als Dip eine Tahinisauce (Sesamsauce) und Fladenbrot.