Gemüse
Hauptspeise
Nudeln
Pasta
Vegetarisch
Schnell
einfach
Schmoren
Studentenküche
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Tomaten-Sahne-Sauce mit Aubergine für Pasta

Durchschnittliche Bewertung: 4.27
bei 35 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 13.03.2013 322 kcal



Zutaten

für
2 Dose/n Tomate(n) à ca. 400 g
1 Aubergine(n)
1 EL Zucker
Gemüsebrühepulver, instant
1 EL Kräuter, italienische (TK)
1 EL Oregano, getrocknet
1 Schuss Rotwein
½ Becher Sahne, ca. 100 g
10 Oliven, schwarze
etwas Basilikum
etwas Öl, z.B. Rapsöl
250 g Pasta, z.B. Tortiglioni
1 EL Hartkäse vegetarischer, oder frisch geriebener Parmesan

Nährwerte pro Portion

kcal
322
Eiweiß
17,41 g
Fett
15,25 g
Kohlenhydr.
26,99 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Pasta nach Packungsanleitung in Salzwasser zubereiten. Die Aubergine in ca. 1,5 cm dicke Würfel schneiden.

Das Öl in der Pfanne erhitzen, die Auberginenwürfel braten, bis sie weich sind. Mit Rotwein ablöschen. Die Tomaten mit einem Mixstab pürieren und zu den Auberginen geben. Mit Zucker, Gemüsebrühe, Sahne, italienischen Kräutern und getrocknetem Oregano vermischen. Den geriebenen Parmesan in die Soße geben. Die Oliven halbieren, hinzufügen und alles nochmals aufkochen lassen.

Die fertige Soße mit der Pasta vermischen, einige Blätter Basilikum und eventuell etwas geriebenen Parmesan dazugeben. Dazu passt gut ein trockener Rotwein.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

xjuliaxs

Wirklich sehr leckeres Rezept, ich habe die vegane Variante gekocht mir Sojasahne und Hefeflocken statt Hartkäse und bin absolut überzeugt von den Rezept 😍

16.12.2019 16:53
Antworten
Mooreule

Hallo, dein tolles Rezept habe ich heute Mittag ausprobiert. Superlecker.....ich bin begeistert.....gibt’s jetzt öfters!! ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ für dich und liebe Grüße Mooreule

05.04.2019 13:43
Antworten
Haubndauchersschatzi

Servus. Wir hatten diese Sauce zu Bandnudeln. Nach unserem erachten muss daran nichts verändert werden. Die Sauce war einfach oberlecker. Vielen Dank fürs Rezept und liebe Grüße aus Oberbayern. Tina & Oliver

25.03.2019 18:11
Antworten
Coriel

Hallo, habe das Rezept ausprobiert. Mir fehlte geschmacklich etwas. Vielleicht probiere ich beim nächsten Mal den Tipp mit dem Knoblauch und Schalotten. Danke für das tolle Rezept.

30.03.2018 13:25
Antworten
FräuleinWunder94

Wir sind total begeistert von diesem tollen Rezept !! 5 Sterne, das wird es noch oft geben :) *****

20.02.2018 00:01
Antworten
LegatoCamaro

Total lecker, volle Punktzahl 5/5 Punkte. Ich habe noch 2 Knoblauchzehen zugegeben, passt gut. Ich habe auch eine Dose stückige Tomaten genommen, da ich es gerne mag, etwas "zwischen den Zähnen" zu haben ;) Ich hab die Sahne vergessen und es erst nach dem Essen bemerkt ... schmeckt auch ohne Sahne total lecker! Gruß Legato

26.11.2013 19:55
Antworten
julenissa

Hallo! Wie groß sollen denn die Tomatendosen sein? Kann ich nicht einfach direkt passierte Tomaten zugeben? Viele Grüße, julenissa

25.07.2013 21:34
Antworten
schwene

Hallo julenissa, ich nehme 2 Dosen mit je 400g Füllmenge (240g Abtropfgewicht). Man könnte auch passierte Tomaten verwenden, allerdings finde ich die Lasagne geschmacklich und bezüglich der Konsistenz mit selbst passierten Dosentomaten besser. Viel Spaß beim Ausprobieren :-) Viele Grüße schwene

25.07.2013 22:30
Antworten
Inafeee

sehr lecker, ich habe aber noch Kartenschinken dazugetan, damit es auch was fleischiges enthält! =)

18.06.2013 12:03
Antworten
Alea1984

Diese Woche ist Pasta-Woche bei uns und dieses schöne Rezept ist auch dabei! Vielen Dank dafür!

13.04.2013 19:05
Antworten