Kastanien - Gemüse


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Glasierte Maronen in Rotwein

Durchschnittliche Bewertung: 4.33
 (34 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 25.08.2004 486 kcal



Zutaten

für
500 g Kastanien (Maronen), vorgegart
3 EL Butter
3 EL Zucker
100 ml Wein, rot
125 ml Sahne

Nährwerte pro Portion

kcal
486
Eiweiß
4,64 g
Fett
20,73 g
Kohlenhydr.
66,34 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Butter mit dem Zucker in einer Pfanne erhitzen bis sie eine leicht bräunliche Farbe annimmt, Vorsicht! geht ziemlich schnell. Die vorgegarten Kastanien darin gleichmäßig wenden. Mit dem Rotwein ablöschen und mit der Sahne auffüllen, ca. 10-15 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
Schmeckt zu Wild, Rouladen, oder einfach nur zu Semmelknödel!

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

rrolle993

Vorgegarte Kastanien? Was soll das bedeuten? Vom baum fallen die roh 🤷‍♂️

08.10.2020 21:03
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo, ja, vom Baum fallen sie roh ... und dann gibt es so nette und hilfsbereite Firmen, die lassen die durch ihre Mitarbeiter aufsammeln, garen sie vor und schweißen sie vakuumiert ein. Dann verteilen sie die auch noch an Supermärkte, wo wir die dann kaufen können. ;-) Wenn man aber Zeit hat und eine Quelle für gerade vom Baum gefallene Kastanien, dann kann man die auch selber garen und dann weiter verfahren, wie im Rezept beschrieben. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

09.10.2020 09:51
Antworten
linus007

Kann man die auch vorbereiten und dann aufwärmen? Dann gäbe es vor dem Essen nicht so einen Stress.

21.12.2018 18:22
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo linus007, ich würde das machen. Und habe durch Dich jetzt ein schönes Rezept gefunden, wie ich zu kurz gebratenem Wild ohne großen Aufwand eine Beilage und Sauce bekomme. Danke auch an den Rezepteinsteller! Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

22.12.2018 09:48
Antworten
antje_

Hallo, ein echt tolles Rezept, sehr lecker. Ich habe den Wein - der Kinder zu liebe - weggelassen und einfach mit mehr Sahne dazu gegeben.

12.10.2017 21:45
Antworten
Dingo75

Hallo Sily und hallo an den Rest, könnte man das Gemüse theoretisch auch einfrieren, wenn man etwas zu viel gemacht hat? Wenn ich etwas mache, ist es meistens zu viel. Ich meine es immer zuuuu gut..... Und das klingt einfach zu gut, um es nicht zu machen. Für eine schnelle Antwort wäre ich dankbar, stelle gerade mein Menue für den ersten Feiertag zusammen. Danke & Gruß Dingo75

22.12.2006 17:24
Antworten
butzelfrau

Ich finde das Rezept auch super lecker! Kenne die Kastanien von meiner Schwiegermutter anders - aber ich glaub die Version gefällt mir besser ;-D Wenn die Kastanien nur nicht so teuer wären... Gruß Schnuffelfrau

14.11.2006 23:19
Antworten
alkiskgt

wenn ich du wäre würde ich mich mal erkundigen beim förster in deiner nähe ob irgendwo bei euch maronen wachsen die sind zwar nicht so groß wie die gekauften aber umsonst ;-)))

11.10.2007 19:52
Antworten
Love_cooking

Hallo butzelfrau, habe gerade vor einigen Wochen einige Kastanienbäume auf dem Friedhof entdeckt. Wir haben gezielt gesucht, da "unser" Kastanienbaum sehr zentral liegt und viele andere dort ernten wollen. Anleitungen zum Entfernen der Schale gibt es reichlich im Forum. Viele Grüße

02.11.2010 10:07
Antworten
pmu32

Hallo Sily, vielen Dank für dieses tolle Rezept. Es geht wirklich sehr schnell und schmeckt phantastisch. Mein Mann wollte sich gleich reinsetzen, leider war die Schüssel zu klein. Meine Mutter war so begeistert, sie hat während des essens immer wieder gesagt: fein, hm fein. Es wird öfter auf unserem Tisch stehen. LG Claudia

29.01.2005 20:22
Antworten