Karamellisierter Chicoree mit Ziegenkäse und Birnenmus


Rezept speichern  Speichern

Ziegenfrischkäsecreme im Strudelteigkörbchen gebacken

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. pfiffig 13.03.2013



Zutaten

für
2 Chicorée
2 EL Puderzucker
4 EL, gestr. Balsamico
2 Stiele Rosmarin, frisch
3 EL Sonnenblumenöl
Salz
Pfeffer, aus der Mühle
2 Knoblauchzehe(n), klein geschnitten
1 Zwiebel(n), klein geschnitten
200 cl Sauerrahm, oder Schmand
200 g Ziegenfrischkäse
2 kleine Ei(er)
1 Pck. Strudelblätter
2 Zweig/e Thymian, frisch, ersatzweise getrockneter
6 TL Honig
2 Birne(n)
Zimtpulver
Nelkenpulver
1 EL Gewürz(e) (Koriander, Kümmel, Pfeffer), ganze Körner,frisch gemörsert
1 TL Curry
1 Spritzer Zitronensaft, frisch gepresst

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 25 Minuten
Karamellisierter Chicoree:
Chicoree in einzelne Blätter teilen, waschen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
Öl in einer Pfanne erhitzen und Chicoreblätter darin hellbraun braten. Rosmarin und Knoblauch zugeben. Chicoreeblätter mit Puderzucker bestäuben, leicht karamellisieren, mit Salz, Pfeffer und Balsamico abschmecken und 1 bis 2 Minuten köcheln lassen.

Ziegenkäsefüllung:
Zwiebel in Öl hellbraun anbraten, Knoblauch zugeben, kurz mitbraten lassen und Pfanne zur Seite stellen.
In einer Schüssel Schmand und Eier verrühren, Ziegenfrischkäse hinein bröckeln, Knoblauch und Zwiebel unterheben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Packung Strudelteigblätter aus dem Kühlschrank nehmen und ungeöffnet ca. 10 Minuten ruhen lassen.
Blätter von den Thymianzweigen zupfen und fein schneiden.
Backofen auf 175°C vorheizen.

Acht Mulden einer Muffinform fetten. Vier Strudelteigblätter in je vier Quadrate schneiden und dünn mit Öl bepinseln. In jede Mulde der Muffinform je zwei Teigquadrate leicht versetzt übereinander legen. Füllung auf den Quadraten verteilen, mit Honig beträufeln, mit Thymian bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad Umluft ca. 10-15 Minuten backen.

Birnenmus:
Die Birnen 10 Minuten in wenig Wasser, mit Nelke und Zimt weich kochen. Wenn sie erkaltet sind, pürieren. Gewürzkörner und Curry in einem Mörser fein zerreiben. Birnenmus in eine Schüssel geben und mit Gewürzen und einem Spritzer Zitronensaft mischen.

Anrichten:
Gebackenen Ziegenkäse auf den karamellisierten Chicoree setzen und mit Birnenmus garnieren.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

carna

Der Chicoree ist toll - und das, obwohl ich ihn eigentlich oft nicht leiden kann. Also wirklich super. Die Ziegenkäsekörbchen haben bei mir mit Umluft irgendwie keine Chance gehabt, mit Ober- und UNterhitze wurden sie dann nach einer halben Ewigkeit endlich. Dann waren sie aber wirklich lecker. Wobei ich in der Kombination mit dem Chicoree vom Honig so gut wie nichts bemerkt habe. Als ich sie dann am nächsten Tag einfach solo im Ofen aufgewärmt habe, kam dann sowohl Ziegenkäse- wie auch Honigaroma sehr gut zur Geltung. So haben sie mir ehrlich gesagt am besten geschmeckt. Das Birnenmus hat meinem Mann gut geschmeckt, mir selber hat ohne das Mus nichts gefehlt. Insgesamt wirklich mal was anderes und absolut lecker! Danke für das Rezept LG, Carna

18.12.2014 15:43
Antworten
Chambery

Der Chicoree super, die Ziegenkäsekörbchen auch. Optisch sehr ansprechend, macht echt was her, und ist somit ein feines vegetarisches Gericht! Ich habe gerade vom restlichen Ziegenkäsekörbchen ein Foto eingestellt, denn gestern war zu schnell allles weg. Was uns nicht so gefallen hat, ist das Birnenmus, sonst hätte ich 5 Sterne gegeben. Ich habe mich genau ans Rezept gehalten und wir waren alle 3 nicht begeistert. Eine dritte Komponente bei dem Gericht ist schon schön, um es zu komplettieren, aber wir wussten nicht, ob die Birne jetzt zu dem Chicoree oder dem Ziegenkäse passen soll. Uns ist aber auch nichts anderes Schlaues eingefallen. Nachdem es das Rezept aber sicher mall wieder gibt, fällt mir dazu vielleicht noch was ein :-) Auf jeden Fall Danke für das tolle Rezept!

17.11.2013 19:36
Antworten